Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Neu auf www.dielinke-belzig.de: Newsletter zur schnellen Information per E-Mail. Jetzt kostenlos abonnieren!
 

Ein gemeinsames Ziel: Jeder möge würdevoll Weihnachten feiern können

Auch 2017 war "Weihnachten für alle" erfolgreich

Soviel ist sicher: Auch im neunten Jahr seiner Existenz hat das Konzept der traditionellen Solidaritätsaktion funktioniert. Welches ja gerade darin besteht, Kunden von Einkaufsmärkten und Innenstadtgeschäften in die Solidarität einzubeziehen, um mit einem relativ geringen persönlichen Einsatz letztlich ein hohes Spendenergebnis zu ermöglichen. Jetzt kann Weihnachten kommen. mehr

Vorwärts - aber wie?

LINKE. diskutiert auf Regionalkonferenz über Wahlausgang und gescheiterter KGR

Genossinnen und Genossen aus Bundes-, Landes-, und Kommunalpolitik gaben sich am Donnerstag, den 23.11.17, im TGZ „Fläming“ in Bad Belzig die Klinke in die Hand, um zusammen mit der Parteibasis über die Situation nach der Bundestagswahl und dem Scheitern der Kreisgebietsreform zu debattieren. Astrit Rabinowitsch, Kreisvorsitzende der LINKEN., eröffnete die Konferenz mit einem Referat über die Entwicklung Bad Belzigs und des TGZ “Fläming“, mehr

Antrittsbesuch unter alten Bekannten

Roland Leisegang im Gespräch mit Dr. Andreas Bernig über seine Pläne für Bad Belzig

Einen verspäteten Antrittsbesuch  statteten der Landtagsabgeordnete Dr. Andreas Bernig dem neuen Bürgermeister von Bad Belzig, Roland  Leisegang im Juli ab. Verspätet, weil  der Neue schon seit dem 1. Dezember 2016 im Amt ist. Leisegang und Bernig kennen sich  schon aus der Zusammenarbeit mit  dem AAfV Potsdam-Mittelmark in  Kuhlowitz. Künftig wollen sie sich regelmäßig treffen. Der Artikel ist erschienen in der "Mittelmark links" November 2017. mehr

Abgeordnete stimmten über Resolution für Atomwaffenabzug ab

Bad Belzig unterstützt als neunte Kommune die Willenbekundung an den Städte- und Gemeindetag

Am 16. Oktober stand eine Resolution an den deutschen Städte und Gemeindetag zur Abstimmung in der Bad Belziger Stadtverordnetenversammlung. Ihr Titel: "Für eine atomwaffenfreie Welt - damit unsere Kinder und Enkel eine friedliche Zukunft haben". In namentlicher Abstimmung gaben 15 von 18 Abgeordnete dem LINKE-Antrag ihre Zustimmung. mehr

Genossen diskutieren über Wahlausgang und Friedensaktionen

Delegierten aus dem Kreis für die Landes- und Bundesparteitage gewählt

Vergangenen Samstag lud der Kreisverband Potsdam-Mittelmark der Partei Die LINKE. seine Mitglieder und Sympathisanten zum diesjährigen Kreisparteitag ins Kleinmachnower Rathaus ein. Bernd Lachmann referierte zum Stand der Friedensaktion, Thomas Falkner analysierte den Ausgang der Wahl am 24. September auf Bundesebene. Delegierte für die bevorstehenden Landes- und Bundesparteitage wurden bestimmt. mehr

Der LINKE-Hof während des Altstadtsommers 2017

Die Veranstaltungen, die Bands und Talkrunden sorgten für gute Publikumsresonanz

Etwa 20 Höfe und Kunst- und Kulturstandorte haben die Belzigerinnen und Belziger am letzten Augustwochenende eingeladen, den Altstadtsommer 2017 in der Kur- und Kreisstadt mitzufeiern. Traditionell war auch die LINKE Potsdam-Mittelmark mit einem offenen Hof in der Magdeburger Straße 22 dabei. Die Konzerte, die Talk-Runden, unsere Bücherkisten und nicht zuletzt die Gastronomie auf dem Hof sorgten für eine gute Besucher-Resonanz. mehr

Dem weiteren Abbau medizinischer Versorgung vereint entgegentreten

Zur Schließung des Bewegungsbeckens im Krankenhaus Bad Belzig

Mit einer gehörigen Portion Unmut und nicht weniger Unverständnis erfuhren die Abgeordneten und sachkundigen Einwohner der Fraktion Die Linke im Kreistag auf ihrer jüngsten Sitzung von der Schließung des Bewegungsbeckens im Krankenhaus in Bad Belzig. Dies bedeutet einen weiteren Abbau der medizinischen Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im ländlichen Raum, eine weitere Benachteiligung gegenüber den Bewohnern des Speckgürtels und von Brandenburg/Havel. mehr

Hiroshima und Nagasaki mahnen

DIE LINKE gedenkt den Folgen der Atombombenabwürfe mit einem Friedensforum

Vor 72 Jahren erfolgten am 06.08. und 09.08. die Abwürfe amerikanischer Atombomben auf die Städte Hiroshima und Nagasaki. Diese blieben zwar bislang die einzigen kriegerischen Einsätze von Atomwaffen, dennoch schwebt die Gefahr eines atomaren Krieges weiterhin wie ein Damoklesschwert über der gesamten Menschheit. mehr

Kommunen gegen Kernwaffen

Bernd Lachmann startete in Potsdam-Mittelmark eine Friedensaktion, die Kreise ziehen soll / Von nd/Andreas Fritsche

Foto: LINKE

Können Kommunalpolitiker verhindern, dass 20 US-amerikanische Atomwaffen auf deutschem Boden modernisiert werden? Können sie etwas dagegen ausrichten, dass Deutschland im November 2016 in der UNO gemeinsam mit den USA, Russland, Frankreich, Großbritannien und Südkorea dagegen stimmte, dass Verhandlungen zu einem weltweiten Atomwaffenverbot aufgenommen werden? Zumindest können sie ein Beitrag dazu leisten, meint auch die Tageszeitung "neues deutschland". mehr Kommentar

Gedenken zum 72. Jahrestag der Befreiung Belzigs

Bildergalerie und MAZ-Artikel

Am 03.05.17 gedachten über 100 Belzigerinnen und Belziger sowie einige Gäste der kampflosen Übergabe Belzigs an die Sowjetarmee vor 72 Jahren. Auch Mitglieder der Linken waren vor Ort.

Anstelle eines langen Textes hier einige Bilder der Veranstaltung sowie ein Zeitungsartikel (Quelle: MAZ, 04.05.17): mehr

Vortrag zum Thema: Homosexualität und Flucht

LGBTIQ-Geflüchtete zu Gast in der Kreisgeschäftsstelle der LINKEN.

Die typischen Gründe für eine Flucht nach Europa sind meist Krieg, Hunger und Armut. Weit weniger im Fokus der Öffentlichkeit ist die Migration von Menschen aufgrund ihrer Sexualität, gerade bei der Präferenz von gleichgeschlechtlichen Partnern. Homosexuelle Menschen sehen sich in ihrer Heimat oft Diskriminierung und Verfolgung ausgesetzt und als letzte Hoffnung bleibt meist nur ein Asylgesuch mehr

Blumige Grüße zum internationalen Frauentag

Mitglieder der LINKEN verteilen Rosen an Frauen im Einzelhandel

Ab 9 Uhr morgens wurden in der Kreisgeschäftsstelle der LINKEN fleißig Grußkarten gedruckt und an die zu verschenkenden Rosen gebunden. Nach der Festlegung der Routen, einem Schlückchen Sekt und einer kurzen Stärkung besuchte man verschiedene Geschäfte in Bad Belzig, um sich bei den Frauen im Einzelhandel für ihr Engagement und mehr

Einzelhandel: Planung an Stadtverordneten und am Bedarf vorbei

Tagesordnungspunkt der SVV am 27.02.17: Einzelhandelskonzept

Die Fraktion Die Linke stimmte gegen das Einzelhandelskonzept. Begründung: Das Einzelhandelskonzept kann maximal eine Handlungsanleitung sein. Es enthält Analysen, die für zukünftige Einzelfallentscheidungen nützlich sein können. Entscheidungen zu Ansiedlungen sollten immer als solche erfolgen.
Der Ausschluss der Ansiedlung der Sortimente Bekleidung sowie Schreibwaren außerhalb der Innenstadt schützt  einzelne Gewerbetreibende. Ob das zur Belebung der Innenstadt beiträgt, bezweifeln wir, zumal die Flächen für weitere Ansiedlungen in der Innenstadt nicht erkennbar sind. mehr

Warum nicht "Peter-Kiep-Straße"?

Tagesordnungspunkt der SVV am 27.02.17: Straßenbenennung Wohngebiet Richtung Therme

Die Fraktion Die Linke vertritt zum Vorschlag Albert-Baur-Straße folgende Position:
Die Verdienste in Bezug auf den Sport sind unbestritten, deshalb Albert-Baur-Halle, Albert-Baur-Grab und Gedenktafel am Turnplatz. Touristische Vermarktung des Namens Albert Baur durch Initiatoren geplant, das ist auch ohne Straßennamen möglich. Wenn schon ein personalisierter Straßenname vergeben werden soll, dann für eine Person, die mit der Kurstadtentwicklung zu tun hatte und diese förderte. mehr

Dr. Helmuth Markov zu Gast bei der LJF

LINKEN-Politiker diskutiert über Probleme und Chancen der EU

Die Europäische Union – Zukunftsmodell oder kapitalistisches Konstrukt? Zusammen mit knapp 15 Interessierten versuchte Dr. Helmuth Markov, ehemaliger Europa- und bis 2016 Justizminister des Landes Brandenburg, in der Kreisgeschäftsstelle der LINKEN in Bad Belzig dieser Frage auf den Grund zu gehen. Grundlegend habe sich der Gründungszweck der EU, die Vermeidung von Kriegen zwischen den Mitgliedsstaaten mehr

Der junge Karl Marx

Zwischen Reaktion und Revolution

Anfang März wird ein abendfüllender Film über das Leben des jungen Karl Marx in den Kinos anlaufen, der die gesellschaftlichen und politischen Umstände seiner Zeit wieder lebendig werden lässt. Es ist eine Zeit, die zwischen monarchischer Reaktion und demokratischer Revolution hin- und herschwankt. Der Film erinnert uns daran, dass es Zeiten gibt, in denen man nicht nur zuschauen kann.  mehr

Gedenken zum Todestag der Geschwister Scholl

Auch 74 Jahre nach der Ermordung von Hans und Sophie Scholl durch die Nationalsozialisten wurde die Erinnerung an ihr Leben und Sterben wachgehalten. Knapp 50 Gäste wohnten dem traditionelle Gedenken an die Geschwister Scholl in der Aula der gleichnamigen Grundschule bei. Nachdem im letzten Jahr der Ursprung der “Weißen Rose“ näher beleuchtet wurde, stand dieses Jahr  mehr

Dr. Helmuth Markov diskutiert in Bad Belzig

Am Freitag, den 24.02.17, lädt die Linke Jugend Fläming wieder zum Vortrag mit anschließender Diskussionsrunde in die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN. Zum Thema: “EU – Bringt sie was oder kann sie weg?“ referiert diesmal Dr. Helmuth Markov, ehemaliges Mitglied des europäischen Parlaments und bis 2016 Justizminister des Landes Brandenburg. Beginn der Veranstaltung ist 18 Uhr, Gäste sind herzlich willkommen. mehr

Kreisentwicklungsbudget: "Vom Bohren dicker Bretter"

Überraschendes erreichte die Kreistagsfraktion der LINKEN auf ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr. Die von ihr lang geforderte Erhöhung des Kreisentwicklungsbudgets, seit Jahren eines der Kernthemen der LINKEN im Kreis Potsdam-Mittelmark, scheint nun in greifbare Nähe gerückt zu sein. 2017 sollen 850.000 €, 2018 dann 950.000 € an Fördermitteln zur Verfügung stehen. Dies fordert nun die Koalition aus CDU und SPD in einem Antrag selber. Kommentar Thomas Singer, Sprecher der Kreistagsfraktion (DIE LINKE.): „Opposition ist eben das Bohren dicker Bretter. Das war besonders dick. Am 30.3. sind wir durch – wenn alles gut geht." mehr

Die aktuelle Ausgabe der Mittelmark links ist draußen!

Auch dieses Jahr gibt es sie wieder, die "Mittelmark links". Die quartalsweise erscheinende Kreiszeitung der LINKEN, nun mit 4 zusätzlichen Seiten, enthält spannende Themen aus unserer Region.

Die wichtigsten Inhalte der ersten Ausgabe in 2017:

Atomwaffen ächten - weltweit: Alles über die Friedensinitiative aus Wusterwitz

Jung, engagiert und links: Junge und politisch aktive Menschen stellen sich vor

Das Kreisentwicklungsbudget: Mehr Geld für steuerschwache Kommunen

mehr

Der Preis der „Ruhe“

In Europa sind tausende Flüchtlinge vom Kältetod bedroht – Ein wütendes Plädoyer für Humanität und Solidarität / Von Andrea Johlige, MdL LINKE

Die Bundesregierung feiert sich dafür, dass nach der Schließung der Balkan-Route und dem Deal mit der Türkei kaum noch Geflüchtete nach Deutschland kommen. Eine trügerische „Ruhe“!  Denn der Wintereinbruch in weiten Teilen Europas hat die Lage der Geflüchteten auf der Balkanroute, in Griechenland, Serbien, Mazedonien und Ungarn in eine humanitäre Katastrophe verwandelt. mehr

Belzig gedenkt der Ermordung von Liebknecht und Luxemburg

Trotz unfreundlichem Wetter versammelten sich auch dieses Jahr wieder 15 Genossinnen und Genossen am Liebknecht-Gedenkstein in Bad Belzig, um der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zu gedenken. Hannes Gantzkow, Vorsitzender der Linken Jugend Fläming, nutzte die Gelegenheit, um nicht nur auf das Leben und Wirken der beiden vor 98 Jahren ermordeten Kommunisten einzugehen, sondern auch um auf die aktuelle gesellschaftliche Schieflage hinzuweisen. mehr

Panzer schaffen keinen Frieden – nirgends!

Kirsten Tackmann bei Friedenskundgebung gegen die Verlegung von Gefechtsfahrzeugen und Panzern nach Polen und ins Baltikum

Über 150 Menschen folgten dem Aufruf der Linkspartei und versammelten sich gegen 18 Uhr vor dem Eingang des Truppenübungsplatzes bei Lehnin, um bei eisiger Kälte ein Zeichen gegen eine Politik der militärischen Provokationen zu setzen. Bei Tee und Spekulatius wurden Friedenslieder angestimmt und überparteilich gegen die Verlegung von Truppen in den Osten demonstriert. mehr

Militärisches Säbelrasseln - in Lehnin koordiniert

LINKE und Initiativen rufen zu Demo auf

Das neue Jahr beginnt turbulent. Die NATO plant im Rahmen von „Atlantic Resolve“, eine der größten Militäroperationen seit dem Ende des Kalten Krieges, in die osteuropäischen Mitgliedsstaaten Truppen zu verlegen. DIE LINKE hat sich klar gegen diese Politik des militärischen Säbelrasselns positioniert. Wir fordern stattdessen den Dialog mit Russland. Alle, die sich aktiv für den Friede einsetzen wollen sind aufgerufen, am Montag Abend mit kreativen Aktionen Protest sichtbar zu machen. mehr

"Weihnachten für Alle" 2016 - Erfolg zu Gunsten Bedürftiger

Organisatoren und Unterstützer der Aktion sagen Danke

Den Belziginnen und Belziger ist es offenbar zur guten Tradition geworden, mit der Aktion "Weihnachten für alle" Solidarität mit Bürgern zu üben, denen unterdurchschnittlich wenig Geld für das tägliche Leben zur Verfügung steht. Anders ist das hervorragende Sammelergebnis der Aktion am Sonnabend wohl nicht zu werten. mehr

Astrit Rabinowitsch ist wieder Kreisvorsitzende

Initiative der LINKEN zum Abzug von Atomwaffen aus Deutschland gestartet / Online-Petition mit gleichem Ziel

Ein Initiativantrag für den Abzug amerikanischer Atomsprengköpfe vom deutschen Boden und für die Unterstützung der UNO-Verhandlungen zum weltweiten Verbot von Atomwaffen wurde zur politischen Hauptaussage des Kreisparteitages der Partei "DIE LINKE" Potsdam-Mittelmark.  Mit einem stattlichen Wahlergebnis wurde Astrit Rabinowitsch neue Vorsitzende des Kreisverbandes. mehr

Belaid-Baylal-Gedenken: Die LINKE. war dabei

Diesen Donnerstag, den 03.11.16, versammelten sich etwa 20 Personen zum alljährlichen Gedenken an Belaid Baylal. Der marokkanische Asylbewerber erlag vor 16 Jahren im Belziger Kreiskrankenhaus den Spätfolgen eines rassistisch motivierten Angriffs. Neben der scheidenden Bürgermeisterin, mehr

Stichwahl in Bad Belzig: Warum Jan Eckhoff Roland Leisegang unterstützt

Nach der Wahl ist vor der (Stich-)Wahl. Getreu diesem Motto trafen sich der drittplatzierte Kandidat, Jan Eckhoff von der LINKEN. und der Erstplatzierte, Roland Leisegang (Parteilos), um sich über ihre Visionen von Bad Belzig und deren Umsetzung auszutauschen. Schwerpunktthemen bei diesem Gespräch waren die Verkehrsplanung der Belziger Innenstadt, eine stärkere Einbindung der Bürger in die politische Diskussion, mehr

Aufruf zur Stichwahl zum Landrat: Wolfgang Blasig wählen!

Presseerklärung der Linken

DIE LINKE war immer für die direkte Wahl der Landräte durch die Bürger. Weil sie das ernst nimmt, ist sie auch am 25.09. in Potsdam-Mittelmark mit einem eigenen Kandidaten, Klaus-Jürgen Warnick, angetreten. Er konnte das Ergebnis von der Wahl des Kreistages im Mai 2014 bestätigen - es steht wieder eine  14 vor dem Komma.
Ungeachtet aller Differenzen zur Person und zur Arbeit des Landrats in der Vergangenheit muss jetzt ein Schritt nach vorn gemacht werden. mehr

So schön könnte der Belziger Marktplatz sein…

Es ist ein sonniger Samstag Vormittag, auf dem Marktplatz sitzen die Menschen bei Kaffee und Kuchen zusammen, erzählen und erfreuen sich am Spiel einer Straßenband. So zumindest letzten Samstag, denn sonst ist der Belziger Marktplatz eine Blechwüste. Dies wollte Jan Eckhoff, Kreisvorsitzender der LINKEN., ändern und ließ kurzerhand ein Viertel des Marktplatzes absperren. mehr

Die neue Mittelmark links ist da!

Die aktuelle Ausgabe wird bereits verteilt und steht ganz im Zeichen des Wahlkampfes von Klaus-Jürgen Warnick als Landratskandidat und von Jan Eckhoff als Bürgermeisterkandidat.

Sie finden dort unter anderem folgende Themen: mehr

Jan Eckhoff überreicht Spendengelder der LINKEN. an die Feuerwehr

Am 09.09.16 stattete der Bürgermeisterkandidat der LINKEN., Jan Eckhoff, den Kameraden der Feuerwehr auf ihrer Wache in der Niemöllerstraße einen Besuch ab. In seinem Gepäck befand sich eine Geldspende, welche er, zusammen mit einigen Mitgliedern der Linken Jugend Fläming (LJF), an die Feuerwehr überreichte. mehr

Die Volkssolidarität lud zur Gesprächsrunde

Bürgermeisterkandidat Jan Eckhoff präsentiert sich und sein Programm

Am vergangenen Mittwoch lud die Volkssolidarität alle Bürgermeisterkandidaten zu einer Gesprächsrunde in das Burghotel ein. Bis auf den Kandidaten der NPD und einen freien Kandidaten folgten Jan Eckhoff, Kandidat der LINKEN., und die Kandidaten der Piraten, SPD und ein weiterer freier Kandidat der Einladung und stellten sich und ihre Wahlprogramme den knapp 40 anwesenden Gästen vor. mehr

Auf Tuchfühlung mit dem Bürgermeisterkandidaten

Jan Eckhoff stellt sich Diskussionsrunde auf dem Hof der LINKEN.

Zum Abschluss des traditionellen politischen Frühshoppens, welches jedes Jahr zum Ende des Höfefests von den LINKEN. organisiert wird, lud Jan Eckhoff, der Bürgermeisterkandidat der LINKEN., zu einer Diskussionsrunde über aktuelle Themen in und um Bad Belzig ein. Podiumsgäste waren Dr. Burkhardt Kroll, Ursula Schwill und Dr. Kirchner mehr

Ein Programm für Bad Belzig

Bürgermeisterkandidat Jan Eckhoff präsentiert erste Ideen für die Zukunft der Stadt

Jan Eckhoff will “Gestalten statt Verwalten“. Und Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich für den engagierten Regionalpolitiker viele in Bad Belzig. Sein Programm, mit dem er in den Bürgermeisterwahlkampf ziehen wird, nimmt inzwischen Gestalt an. Der ÖPNV, Soziales und Jugend, Transparenz im Rathaus und Selbstverwaltung der Ortsteile liegen ihm am Herzen. mehr

Eine neue Perspektive für Europa?

Josephin Bär diskutiert mit der LINKEN. Bad Belzig über ein zukünftiges Europa

Der am Tage zuvor per Referendum entschiedene BREXIT sei zwar “nicht das Ende der europäischen Union“, so Josephin Bär, Mitglied im Landesvorstand der LINKEN., während ihres Vortrags am vergangenen Freitag, “demonstriert jedoch die Popularität von rechten Ansichten und das Erstarken von reaktionären Kräften“. Auch zeige das Wahlergebnis eine Kluft zwischen den Generationen auf, so mehr

Die Linke wächst im »demokratischen Milieu«

Anteil der chauvinistisch und ausländerfeindlich eingestellten Anhänger stark gesunken / Polarisierung der Gesellschaft wirft strategische Fragen auf

Foto: Roland Hägele/rore

Die gute Nachricht: Laut einer neuen Studie korrespondiert mit der Abwanderung von Wählern zur AfD ein Gewinn an jüngeren, akademisch gebildeten Mitgliedern und Wählern für die LINKE. Vor allem in urbanen Zentren. Dieser Zugewinn in der Anhängerschaft habe die Partei demokratisiert. Allerdings: Wie nachhaltig dieser Prozess sein wird, weiß kein Mensch. Der nd-Chefredakteur über Ergebnisse einer Umfrage, deren Daten im Frühjahr 2016 erhoben wurden. mehr

Kämpferisch nach Tortenwurf

Mitreißende Rede von Sahra Wagenknecht am zweiten Tag des LINKE-Parteikonvents

Die beste Antwort auf den Tortenwurf vom ersten Tag des Magdeburger Parteitages hat Frau Wagenknecht am Folgetag gegeben, während ihrer Rede als Fraktionsvorsitzende. Mit Anti-TTIP, Friedenspolitik, Forderung nach Vermögensteuer, mehr soziale Gerechtigkeit, Schluss mit der Ausbeutung ganzer Regionen in dieser Welt vertritt die LINKE glaubwürdig Positionen, mit denen sich der größte Teil der Bevölkerung identifizieren kann. mehr

Neue Bundestagskandidatin der LINKEN. für die Wahl 2017 vorgestellt

Anke Domscheit-Berg stellt sich auf Vorstandssitzung der LINKEN. den Fragen der Genossen

Eine einfache Kandidatur wird es wohl nicht werden, schließlich werde voraussichtlich Frank-Walter Steinmeier als SPD-Kandidat im gleichen Wahlkreis antreten. Nichtsdestotrotz präsentierte sich am vergangenen Donnerstag Anke Domscheit-Berg frohen Mutes auf der gemeinsamen Beratung des Kreisvorstandes mit den Ortsvorsitzenden der LINKEN. als Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2017.  mehr

Konferenz zum Thema Wohnraum in Bad Belzig

Bürgermeisterkandidat Jan Eckhoff sucht Ideen für sein Wahlprogramm

Dass es sich beim Thema Wohnraum, auch in Bad Belzig, um eine diffizile Angelegenheit handelt, war allen Beteiligten klar. In der zweiten Konferenz des Bürgermeisterkandidaten Jan Eckhoff, welche zur Ausgestaltung seines Wahlprogramms dient, wurde trotzdem versucht, sich der Problematik anzunähern. Unsicherheiten gebe es sowohl beim negativen Trend in der Bevölkerungsentwicklung als auch bei der Verschiebung von mehr

Eine andere Sicht auf die Causa Markov

Wem stand Minister Markov im Wege?

Seit dem 22. Apri8l 18.30 Uhr ist es amtlich. Der Justizminister Brandenburgs ist von seinem Amt zurückgetreten. Hintergrund ist eine Dienstwagenaffäre, eine private Fahrt nach Leipzig mit einem Transporter aus dem Fuhrpark des Landes. Im konkreten Fall ist umstritten, ob dies zulässig gewesen ist. Thomas Singer, Kreistagsfraktionsvorsitzender, äußerte in einem Leserbrief seine Sicht auf die Ereignisse. mehr

Mobilitätskonferenz des linken Bürgermeisterkandidaten für Bad Belzig

Diskussionsrunde erarbeitet Vorschläge zur Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs

DIE LINKE. und ihr Bürgermeisterkandidat, Jan Eckhoff,  luden vergangenen Samstag zu einer Diskussion zum Thema Mobilität in und um Bad Belzig in den Saal des Rathauses ein. Ziel der Veranstaltung war unter anderem die Gestaltung des Wahlprogramms des Kandidaten unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger.  mehr

Weltfrauentag: DIE LINKE Bad Belzig sendet blumige Grüße

In diesem Jahr wurden Lehrerinnen und Erzieherinnen besonders geehrt

Aus Anlass des Internationalen Frauentages am 8. März steuerten LINKE-Mitglieder verschiedene Schulen, Kitas und Tagesstätten an, um sich bei Erzieherinnen, Lehrerinnen und weiterem Personal mit roten Rosen für ihr Engagement und ihre Arbeit zu bedanken. mehr

Bad Belzig gedenkt den Geschwistern Scholl

Am Gedenkstein wurden weiße Rosen niedergelegt - aber es passierte noch mehr

Knapp 50 Personen, darunter viele Schüler und Lehrer, fanden sich am 22.02.16 in der Aula der Grundschule “Geschwister Scholl“ in Bad Belzig zusammen, um den unter der Herrschaft der Nationalsozialisten am 22.02.1943 ermordeten Widerstandskämpfern Hans und Sophie Scholl zu gedenken. mehr

Wahl in Bad Belzig: Jan Eckhoff kandidiert für DIE LINKE

... und wird die Musik machen, wenn er es schafft

Bad Belzig. Am Dienstag, den 16.02.16, wurde in der Kreisgeschäftsstelle der LINKEN in Bad Belzig ein Kandidat für den Posten des Bürgermeisters der Stadt Bad Belzig gesucht, welcher im September dieses Jahres zur Wahl steht. Als einziger bewarb sich Jan Eckhoff, der Kreisvorsitzende der Partei in Potsdam-Mittelmark. mehr

Rechte AfD ruft zum »Kampf gegen Links« auf

Stimmungsmache mit Straßenkampf-Symbolik / Linkspartei reagiert entsetzt / Politologe als Kronzeuge: Linksextremismus angeblich unterschätzt

Foto: LINKE Bad Belzig

Eine Pressemeldung, die an ein Niemöller-Zitat erinnert bzw. erinnern könnte: "Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen, ..." Ist es wieder so weit?
Mit Straßenkampf-Symbolik ruft die rechte AfD im Internet zum »Kampf gegen Links« auf. Der Kronzeuge dieser Partei glaubt sich Politologe nennen zu dürfen (ist der Begriff eigentlich geschützt?) Er behauptet, dass der Staat auf dem linken Auge blind sei. Die Linkspartei reagiert entsetzt auf diese Veröffentlichung.
Bereits im Frühherbst 2013 während des Bundestagswahlkampfes offenbarte die AFD eine gewisse politische Nähe zu NPD-Themen (siehe Foto). Auch wenn sich die Partei damals gegen das Stigma Rechtspopulismus stemmte.
Im Zusammenhang mit diesem Thema verlinken wir einen Offenen Brief von Jürgen Schwandt aus Hamburg an die Führung der AfD. Der Brief wurde u.a. in den sogennanten sozialen Netzwerken am 23. Januar veröffentlicht.
Zum Artikel | Niemöller-Zitat | Offener Brief an die AFD | Reaktiion auf den Offenen Brief

Sattes Votum für Ringelschwänze

Volksbegehren »Stoppt Massentierhaltung!« erzielt 103 891 gültige Unterschriften

Als ein »starkes Signal« an Investoren, die Megaställe errichten wollen, ein Signal, das »hoffentlich abschreckend wirkt« bezeichnet der Grünen-Landeschef Clemens Rostock die Brandenburger Entscheidung. Das bundesweite Netzwerk »Bauernhöfe statt Agrarfabriken«, in dem 250 Bürgerinitiativen und Verbände zusammengeschlossen sind, sprach von einem »unübersehbaren Votum für ein rasches Ende einer agrarindustriellen Nutztierhaltung in ganz Deutschland«. Lehnt der Landtag das Anliegen des Volksbegehrens ab, könnte im Herbst ein Volksentscheid über die Massentierhaltung stattfinden. mehr | Weitere Themeninfos

Ja zum Belaid-Baylal-Platz in Bad Belzig

Keine Toleranz für Rechtsextremismus und Rassismus

Täglich werden Flüchtlinge angegriffen und Anschläge gegen zukünftige sowie bestehende Flüchtlingsunterkünfte verübt. Die Bad Belziger können jetzt ein Signal dagegen setzen, indem sie die Namensgebung des Gedenkplatzes an der Alten Post in Belaid-Baylal-Platz entsprechend des Vorschlages des Belziger Forums e. V. aktiv unterstützen. Das regt Uta Hohlfeld an, Vorsitzende der Stadtfraktion Die Linke.Bad Belzig. Eine Petition im Internet sammelt derzeit Zustimmung für dieses Vorhaben. mehr

"Offen gesagt" Nr. 7 liegt zur Abholung bereit

Themen der LINKE-Publikation diesmal: Flüchtlinge in Bad Belzig und Fläming, Plädoyer für Belaid-Baylal-Platz, LINKE-Jugend gestartet

Der Ortsverband der Partei DIE LINKE.Bad Belzig und die Linksfraktion haben die Dezember-Ausgabe der Zeitung "Offen gesagt..." für Bad Belzig und seine Ortsteile herausgegeben. Die Ausgabe Nr. 7 beschäftigt sich u.a. mit dem Umgang mit Flüchtlingen in Bad Belzig und Umgebung, mit dem konsequenten NEIN zum Kriegseinsatz der Bundeswehr in Syrien, mit dem Thema Armut und Rechtum und mit der Gründung einer Jugend-Gruppe. Die Zeitung kann ab sofort in der Geschäftsstelle in der Straße der Einheit 53 abgeholt beziehungsweise im Internet heruntergeladen werden. mehr

"Weihnachten für Alle" 2015 - Impressionen

Organisatoren und Unterstützer der Aktion sagen Danke

Am Sonnabend Mittag am Stand der Solidaritätsaktion "Weihnachten für alle" im EDEKA-Markt am Busbahnhof. Eine Frau bemerkt, dass sie die Aktion während des Einkaufs ganz vergessen hat. Kurzerhand drehte sie um und steuerte die Regale ein zweites Mal an. Anschließend türmten sich die Hilfsgüter in den Geschenkkartons hinter der Kasse etwas höher. Inzwischen ist die Aktion, die in diesem Jahr das siebente Mal stattgefunden hat, erfolgreich abgeschlossen worden. mehr

Warum DIE LINKE. gegen den Syrieneinsatz der Bundeswehr stimmte

Presseerklärung von Wolfgang Gehrke und Argumentation von Christine Buchholz, beides Mitglieder der Linksfraktion des Bundestages

In rekordverdächtigem Tempo preschte die Bundesregierung einen Antrag durch das Parlament, der die Entsendung von 1200 Soldaten der Bundeswehr in einen Kampfeinsatz in Syrien und Irak vorsieht. Das Szenario erinnert an die Reaktionen auf die Terroranschläge des 11. September 2001. Wolfgang Gehrke, außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Deutschen Bundestag und Christine Buchholz, die verteidigungspolitische Sprecherin der Fraktion argumentieren gegen einen Bundeswehr-Einsatz in Syrien. Wir dokumentieren hiermit ihre Beiträge. mehr

Neu gegründete LINKE-Gruppe tritt an Öffentlichkeit

Altersdurchschitt von etwa 17 ist neu für Bad Belziger LINKE-Ortsverband, tut aber gut

Sie hätten den "Laden aufgemischt" lautet die Selbsteinschätzung einer Gruppe junger Leute über den Kreisparteitag des LINKE-Kreisverbandes Potsdam-Mittelmark! Die, die dieses Selbstbewusstsein versprühen, sind derzeit Schüler oder Lehrling und im Durchschnitt gerade mal 17 Jahre alt. Eine neu gegründete LINKE-Basisgruppe hat sich auf dem Kreisparteitag den Mitgliedern aus Potsdam-Mittelmark vorgestellt. mehr

Portal HelpTo ist in Potsdam-Mittelmark gestartet

Internetseite ermöglicht schnellen und unkomplizieten Austausch von Informationen über Hilfen für Flüchtlinge

Unter der Internetadresse pm.helpto.de können sich Organisationen, Initiativen, Unternehmen, Vereine sowie engagierte Bürgerinnen und Bürger schnell und unkompliziert auf lokaler Ebener über das austauschen, was bei der Betreuung und Integration von Flüchtlingen benötigt wird. Auch die Flüchtlinge selbst gehören zur Zielgruppe, daher werden die meisten Informationen ebenfalls auf Englisch bereitgestellt. mehr

Mehrheitsverhältnisse wurden am Nationalfeiertag deutlich

Kraftvolle Gegenaktion gegen die Nazi-Mahnwache am 3. Oktober

Gut hundert Gegendemonstranten mobilisierte das Infocafé "Der Winkel" am Vormittag des 3. Oktober gegen die Mahnwache von Rechtsextremen auf dem Bad Belziger Marktplatz. Etwa 15 Rechtsextreme versammelten sich dort. Unter den Gegendemonstranten befanden sich namhafte Vertreter der Stadt und Mitglieder von Fraktionen, Parteien und Vereinen. Ein kraftvolles, hörbares und deutliches Zeichen für Solidarität und gegen Rassismus in der Stadt! mehr

de Maizières Plan macht obdachlos

Bundesinnenminister will hunderttausende Flüchtlinge auf die Straße setzen

Es sind Menschen in größter Not, die bei uns Schutz suchen: Sie fliehen vor dem Bürgerkrieg in Syrien, vor dem Terror des Islamischen Staates, vor willkürlichen Verhaftungen in Eritrea.
Geht es nach den Plänen von Innenminister Thomas de Maizière, CDU, landen viele dieser Menschen bald auf der Straße. Er will hunderttausenden Asylbewerber/innen in Deutschland die Leistungen streichen, wenn sie auf ihrer Flucht zuerst ein anderes EU-Land betreten haben. Das Netzwerk "Campact" hat aus Protest dagegen eine Online-Petition gestartet. mehr

"Das muss drin sein": Befristung und Leiharbeit stoppen

Statt Sprungbrett für junge Leute eher bleierne Kugel / LINKE sammelt Unterschriften

Die Arbeitgeber erzählen das Märchen, dass Befristungen eine Chance für junge Menschen seien. Für viele junge Leute sind sie eher eine bleierne Kugel, die sie daran hindert ihre Zukunft planen zu können, kein Sprungbrett. Nur weniger als ein Drittel der befristet Beschäftigten wird irgendwann übernommen. Jede zweite Neueinstellung ist heute befristet. Die Befristerei hat vor allem einen Sinn: Einseitige Flexibilität der Unternehmen auf Kosten der Beschäftigten durchzusetzen und sie durch die Angst vor Jobverlust erpressbar zu machen. mehr

Gedenken an den Einsatz von Atombomben gegen japanische Bevölkerung

Vor 70 Jahren wurde die Welt Zeuge eines der schrecklichsten Verbrechen gegen die Menschheit - die Atombombeneinsätze auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki am 6. August 1945

Die Ausstellung "Hibakusha", organisiert vom Stadtverband der Partei DIE LINKE und dem Kreisverband Potsdam-Mittelmark der Piratenpartei, wird derzeit in den Räumen der Piratenpartei in Bad Belzig, Marktplart 10, ausgestellt. Sie ist den Opfern der Atombomben gewidmet, den unmittelbaren und den Menschen, die an den langfristigen Folgen des Einsatzes starben. Sie ist den Millionen von Menschen gewidmet, deren Leben, Umwelt und Gesundheit durch die Atomwirtschaft beeinträchtigt sind. mehr

"Offen gesagt" Nr. 6 liegt zur Abholung bereit

Themen der LINKE-Publikation diesmal: Bürgerhaushalt, Bebauungsplan neben der Therme, Schließung der Geburtsstation u.a.

Der Ortsverband der Partei DIE LINKE.Bad Belzig und die Linksfraktion haben die Juli-Ausgabe der Zeitung "Offen gesagt..." für Bad Belzig und seine Ortsteile herausgegeben. Die Ausgabe Nr. 6 beschäftigt sich mit den Themen Bürgerhaushalt, Bebauungsplan abn der Therme, Ursachen der Fluchtbewegungen und Umgang damit in der Kommune, TTIP und CETA und nicht zuletzt mit der Schließung der Geburtsstation im hiesigen Krankenhaus. mehr

Hatten die Proteste je eine Chance?

Stellungnahme des Ortsvorstandes und der Stadtfraktion Die Linke zur Schließung der Geburtshilfestation in Bad Belzig

Die Schließung der ersten Geburtshilfestation im Land Brandenburg im Ernst-von Bergmann-Klinikum (EvB) Bad Belzig ist nach der Schließung der Kinderstation 2012 eine weitere Entscheidung gegen die Zukunft der ländlichen Region Hoher Fläming. So der Ortsverband und die Stadtfraktion in einer Stellungnahme. Der Text ist Bestandteil der in Kürze erscheinenden "Offen gesagt" Nr. 6. mehr

Flüchtlinge willkommen

Der Job der LINKEN in der aktuellen Situation / Von Andrea Johlige, Mitglied des Landtages, LINKE-Fraktion

Es brennen wieder Flüchtlingsunterkünfte. Noch sind es „nur“ geplante Unterkünfte. Diejenigen, die sich für Flüchtlinge einsetzen, geraten ebenfalls ins Visier. Noch ist kein Mensch zu Schaden gekommen. Noch nicht. Wir beobachten derzeit mehrere gesellschaftliche Gruppen, die sich völlig unterschiedlich zu Flüchtlingen positionieren. Entsprechend differenziert muss unsere Strategie als LINKE sein. mehr

Der Fläming wird stückweise abgehängt – angefangen bei den Geburten

Pressemitteilung der Linksfraktion des Kreistages Potsdam-Mittelmark

Die Entscheidung ist gefallen – die Entbindungsstation in Bad Belzig bleibt geschlossen. Richtig ist – die Zahl der Geburten ist seit Jahren nicht ausreichend.
Wenn man es aber nicht nur mit der Brille des Klinikgeschäftsführers sieht, ist die Schließung ein sehr schlechtes Signal für die Flämingregion – vor allem an junge Familien, die sich nach Arbeitsplätzen, gesundheitlicher Versorgung und Bildungsangebot orientieren. mehr

Entbindungsstation in Bad Belzig endgültig zu

Krankenkassen war die kleine Geburtshilfe seit langem Dorn im Auge

Dr.med. Peter Ledwon, Chefarzt der Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Brandenburger Klinikums hat unter Berufung auf die Geschäftsführerin des Klinikums Gabriele Wolter etwa um 11 Uhr über Facebook mitgeteilt, dass während der Krankenhausplanungskonferenz der Beschluss gefasst wurde, die Geburtsstation in Bad Belzig endgültig zu schließen. mehr

Fortbestand der Geburtsstation nur eine von drei Varianten

Runder Tisch am 10. Juni 2015 zur Wiedereröffnung der Bad Belziger Geburtenstation im "Ernst von Bergmann"-Krankenhaus / Landtagsabgeordnete Anita Tack unterstützt Brandenburger Konzept

Der runde Tisch war notwendig und richtig, um erneut einen Informationsaustausch herbeizuführen, unter anderem über das Konzept des Brandenburger Klinikums zum Fortbestand der Geburtsstation in Bad Belzig. Inzwischen hat das Konzept in Anita Tack eine Fürsprecherin gefunden. Die Geburtsstation im Krankenhaus in Bad Belzig sollte »schnellst möglichst wieder geöffnet werden, um den Frauen für die Geburt ihrer Kinder in der Region eine wohnortnahe Versorgung zu sichern«, so die ehemalige Ministerin. mehr

Wenn schon städtische Subventionen, dann für kommunalen Mietwohnungsbau statt für wenige private Eigenheime

Erklärung der Fraktion Die Linke.Bad Belzig zur Vorlage 0094/1, Hauptausschuss 15.06.2015

Die Fraktion Die Linke.Bad Belzig lehnt die Änderung des B-Plans 22.1 „Hotel an der Steintherme“
a) zum jetzigen Zeitpunkt und b) mit der beschriebenen Zielstellung, das Grundstück für den Eigenheimbau zu entwickeln, aus mehreren Gründen ab. Die Fraktion legt alternative Vorschläge zur Vorgehensweise vor. mehr

Potsdam will nicht mehr

Der Hauptausschuss der Landeshauptstadt votierte am Mittwoch Abend gegen den Fortbestand der Geburtsstation in Bad Belzig

Der Hauptausschuss der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung hat sich in einer Abstimmung mit zwölf Stimmen mehrheitlich gegen den Fortbestand der Geburtsstation im "Ernst von Bergmann"-Krankenhaus in Bad Belzig ausgesprochen. Wie bereits im März hat die Fraktion "Die Anderen" einen Antrag zum Fortbestand der Einrichtung zur Abstimmung gestellt. Die LINKE-Vertreter votierten für den Antrag. mehr

Über den eigenen Tellerrand geschaut - Erfahrungen mit kommunalen Bürgerhaushalten

Experten berichteten über ihre Erfahrungen aus der Praxis

Am 12. Mai 2015 stellten die Kämmerin der Stadt Senftenberg, Frau Metzler, und der Sozialdezernent der Stadt Eberswalde, Herr Gatzlaff, im Bad Belziger Ratssaal die in ihren Städten praktizierten Bürgerhaushaltsmodelle dar. Stadtverordnete der Linken, der Freien Wähler und der Grünen sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen daran teil. mehr

Hinter den Kulissen des gefährlichen Theaters

Leserbrief zur MAZ vom 8. Mai 2015 ( S.2 „Am Tag des Sieges“… und Seite 7 „Von der Leyen unter Beschuss“)

Wie ehrlich ist das Gedenken an die Millionen Opfer des Faschismus und Militarismus von deutschen Politikern zum Tag der Befreiung, wenn sie gleichzeitig bedauern, dass deutsche Waffen nicht präzise genug schießen? Die einzige Konsequenz anlässlich dieses Jahrestages müsste sein: Schluss mit der Produktion und dem Export jeglicher deutscher Waffen! So Uta Hohlfeld in einem MAZ-Leserbrief. mehr

Kampf um den Frieden ist alternativlos!

Was ist zu unternehmen, um Wiederholungen des Weltkrieges und Völkermordes nicht zu zulassen? / Rede von Klaus Curth

70 Jahre sind vergangen, seit die Sowjetarmee und die Armeen der Alliierten die Kapitulation Hitlerdeutschlands erzwungen haben. Durch den Mut des Lehrers Artur Krause und des katholischen Pfarrers Erich Tschetschog gelang die kampflose Übergabe der Stadt Belzig an die Sowjetarmee. Die noch lebenden Häftlinge des KZ-Außenlagers kamen frei. Wir dokumentieren die Rede von Klaus Curth anlasslich des Gedenktages in Bad Belzig. mehr

Bevölkerung soll mitentscheiden können

LINKE für Einwohnerversammlung zu Themen Straßenreinigung und Straßenbau

Nach langen, widersprüchlichen Diskussionen zum Thema Straßenreinigung in Bad Belzig sollte nun endlich der Kreis der Stadtverordneten und Ortsbeiräte um die Kompetenz der betroffenen Bevölkerung erweitert werden. Deshalb beantragt DIE LINKE. in der nächsten Stadtverordnetenversammlung eine Einwohnerversammlung. Dort soll auch der Straßen- und Gehwegbau thematisiert werden. mehr

Über die Entbindungsstation entscheiden die Herren Jakobs und Blasig

Von beiden sind keine Aktivitäten zur Umsetzung der Beschlüsse des Kreistages bzw. der SVV erkennbar

„Die Beschlüsse des Kreistages Potsdam-Mittelmark und der Stadtverordnetenversammlung Potsdam zum Erhalt der Entbindungsstation in Bad Belzig sind immer noch nicht umgesetzt“ moniert der Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion DIE LINKE, Thomas Singer. „Aber die Schließung der Entbindungsstation wurde nun auch per Farbanzeige in der Zeitung verkündet.“ Die Entscheidung ist keine wirtschaftliche, sondern eine politische. mehr

Briefe und Karten für den Schlussspurt

Noch immer kämpfen die Bad Belziger um den Erhalt der Geburtshilfe-Abteilung

Im Zentrum von Bad Belzig überspannen dieser Tage Transparente die Straßen. Darauf zu sehen ist eine Krabbelgruppe. Erst beim genaueren Hinschauen erkennt man, dass auf einige der abgebildeten Babykörper die Köpfe älterer Herren montiert sind. Man erkennt Wolfgang Blasig, Jann Jakobs und Steffen Grebner. Sie wollen die Schließung der Gebutsstation in Bad Belzig durchsetzen. Doch bläst ihnen starker Gegenwind entgegen. mehr

Beschlüsse jetzt wasserdicht machen

Nach Kreistag auch Stadtverordentenversammlung für Erhalt der Geburtenstation

In der Stadtverordnetenversammlung Potsdam wurde doch noch  gestern spät abends der Antrag zum Erhalt der Geburtsstation in Bad Belzig mit nur zwei Enthaltungen angenommen.  Das war sehr wichtig, denn Potsdam ist der Hauptgesellschafter des Klinikums Ernst von Bergmann..
In den letzten Tagen haben zu dem Antrag zwischen den Fraktionen viele Gespräche statt gefunden. mehr

Pressemitteilung: Warum nicht das Geld vor Ort einsetzen?

LINKE-Stadtfraktion fordert Schließung der Geburtsstation mit kreativen Lösungen zu begegnen / Bildung des Seniorenbeirates wird begrüßt

Die Stadtfraktion Die Linke hat den von Bürgermeisterin Frau Klabunde-Quast in der Stadtverordnetenversammlung vorgelegten Forderungen zur Aufrechterhaltung der Entbindungsstation in Bad Belzig wie alle Stadtverordneten zugestimmt. Wir erwarten vom Ministerium, insbesondere von Ministerin Golze, dass sie die vom Betreiber vorgebrachten Argumente nochmals sehr gründlich überprüft. mehr

Notfallkonzept des Kreises nach Schließung verursacht erhebliche Kosten

Danke für Unterstützung aus dem Norden zum Erhalt der Entbindungsstation

Alexandra Bruns / Foto: priv.

Zum Notfallkonzept, zur Problemstellung für den Kreis, zur Personalsitzuation und über das vom Geschäftsführer Steffen Grebner favorisierte  "Schwedische Modell" hat die Ärztin und Gesundheitspolitische Sprecherin und Gesundheitssystemanalyse des Vereins Geburt e.V. Alexandra Bruns einen Offenen Brief geschrieben. Die LINKE Potsdam-Mittelmark hat ihn dokumentiert. mehr

Hitzige Debatte mit Lösungsansätzen

Fachleute sind jetzt gefordert

Am Abend des 19. Februar waren alle wichtigen Involvierten und weitere Interessierte zu einem von der LINKE Potsdam-Mittelmark und der Bad Belziger Bürgermeisterin initiierten runden Tisch eingeladen um das Für und Wider der Schließung der Geburtenstation zu diskutieren. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass ein Fachgespräch stattfinden wird. (siehe auch Online-Petition). mehr

Protestdemo gegen die Schließung der Geburtshilfe

Impressionen von einer kraftvollen Demonstration

Etwa 500 Bad Belzigerinnen und Bad Belziger folgten am Donnerstag einem Aufruf zu einer Demonstration gegen die Schließung der Geburtshilfestation im Bad Belziger Krankenhaus. Das Bürgerbündnis Bad Belzig, bestehend aus Pro Familia, der Kinderarztpraxis Dr. Kroll und der evangelischen Kirchengemeinde, haben dazu aufgerufen. mehr

LINKE sieht Geschäftsführer Grebner in Beweispflicht

Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt diskutierte angeregt über Rettungsmaßnahmen für Entbindungsstation / Bereits über 1200 Stimmen für Online-Petition

Zur brandaktuellen Debatte über die eventuelle Schließung der Entbindungsstation in Bad Belzig gibt es Gesprächsbedarf. Zahlreiche Mitglieder der Bad Belziger Basisorganisation und des Kreisvorstandes saßen am 11. Februar mit der Staatssekretärin Almuth Hartwig-Tiedt zusammen und diskutierten angeregt über mögliche Vorgehensweisen im Kampf um den Erhalt der Geburtstation. (siehe auch Online-Petition). mehr

Schließung der Geburtenstation konterkariert Stadtentwicklungsziele

Keine ernsthaften Bemühungen des Bergmann-Klinikums erkennbar / Online-Petition wurde gestartet

Die Schließung der Geburtshilfestation im Bad Belziger Ernst von Bergmann- Klinikum ist nicht nur für die Kur- und Kreisstadt, die gleichzeitig Mittelzentrum ist, sondern für die gesamte ländliche Region des Hohen Fläming ein fatales Signal für junge Familien, die hier wohnen oder sich ansiedeln möchten. Damit werden alle Aktivitäten und Projekte, um junge Menschen in der Region zu halten, konterkariert. Inzwischen hat das "Bürgerbündnis Bad Belzig gegen die Schließung der Geburtenstation" eine Onlinepetition gestartet. mehr

Bad Belzig: Infoveranstaltung zu Neonazis und Rechtspopulismus in Potsdam-Mittelmark

Unter dem Motto „50 Shades of Brown?“ hatte der Kreisvorsitzende der Partei DIE.LINKE, Jan Eckhoff, am gestrigen Abend zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Räumen seiner Geschäftsstelle in Bad Belzig eingeladen. Erörtert werden sollte die Fragestellung, wo die „Gemeinsamkeiten und Unterschiede von NPD, Kameradschaften, Rechtspopulisten wie der AfD und der Anti-Islam-Bewegung PEGIDA“ liegen. (Text mit Genehmigung von https://presseservicern.wordpress.com entnommen) mehr

Ängste um die Zukunftsfähigkeit einer ganzen Region

Die Schließung der Entbindungsstation droht zum 1. April 2015

"Die geplante Schließung der Entbindungsstation zum 1. April 2015 ist leider kein schlechter Aprilscherz, sondern ein Angriff auf die Zukunftsfähigkeit von Bad Belzig,“ Das erklärte der Kreisvorsitzende der LINKE Postam-Mittelmark Jan Eckhoff. mehr

Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg vor 96 Jahren

Rede von Gisela Nagel anlässlich des Gedenkens in Bad Belzig

Vor wenigen Wochen, am 2. Dezember 2014 jährte sich zum 100. Mal ein Ereignis, an das sich alle Kriegsgegner immer wieder erinnern werden - Karl Liebknechts „NEIN“ zu den Kriegskrediten.  Das konnte ihm die deutsche Reaktion nicht vergessen. Am 15. Januar 1919 - er gehörte inzwischen zum Führungszirkel der jungen KPD - wurde er wie Rosa Luxemburg auch hinterrücks ermordet. mehr

"Offen gesagt" Nr. 5 ist erschienen

Themen der LINKE-Publikation sind Stadthaushalt, Mitwirkungsmöglichkeiten und Fredersdorfer Bad

Der Ortsverband der Partei DIE LINKE.Bad Belzig und die Linksfraktion haben die Januar-Ausgabe der Zeitung "Offen gesagt..." für Bad Belzig und seine Ortsteile herausgegeben. Die Ausgabe Nr. 5 beschäftigt sich mit den Themen Bürgerhaushalt, Haushalt der Stadt und Armut. mehr

 

"Weihnachten für alle" 2014 - Impressionen

Wieder bewiesen die Belzigerinnen und Belziger Sinn für Solidarität mit ihren Mitmenschen

Lebensmittel, Süßigkeiten, Kaffee, Ost- und Gemüsegläser bzw. Konserven, frisches Obst, Weihnachtsgebäck, aber auch Spielsachen und Bücher wurden auch in diesem Jahr durch Bürgerinnen und Bürger Bad Belzigs zusammengetragen. mehr

Ausbau Papendorfer Weg kontraproduktiv zu Stadtentwicklungszielen

Zur Entscheidung des Ausschusses für Wirtschaft, Finanzen, Bau und Planung vom 10.11.2014

Stellungnahme zum TOP 12 der 3. Sitzung am 10.11.2014
Ausbau Papendorfer Weg zwischen Gliener und Borner Straße
Die Fraktion Die Linke nimmt zu den genannten Fragestellungen folgende Position ein. mehr

Das Auf und Ab des Schicksalsdatums 9. November in der deutschen Geschichte

"Ostgrenzen fallen und machen Platz für grenzenlose Westfallen". Dieser Spruch war das Ergebnis eines Lyrik-Wettbewerbs des Verkehrsbetriebes Potsdam. Er wurde damals, vor etwa 20 Jahren, in Straßenbahnen Potsdams veröffentlicht und zielte natürlich auf die Ereignisse des Jahres 1989 fortfolgende. Insbesondere auf den 9. November. Ein Datum, das mehr zu bieten hat als die Öffnung der Grenze zwischen Ost und West, meint Thomes Singer. mehr

Vier Jahre „Baum der Gleichheit“

Stadtspaziergang in Bad Belzig Aus Anlass des Jahrestages der Pflanzungen

Migrantinnen und Migranten wollen am 17.10.2014 zusammen mit den Bad Belzigern den 4.Jahrestag des „Baum der Gleichheit“ mit einem Stadtspaziergang feiern. An diesem Tag wollen wir den Ort der ersten Pflanzung und die Bäume am Landratsamt sowie am Gymnasium besuchen. Redebeiträge wird es unter anderem durch die Integrationsbeauftragten des Landkreis Potsdam-Mittelmark Theresa Arens geben. mehr

Bürgerhaushalt der Stadt Bad Belzig

Eckpunkte für ein Konzept

Die Fraktion Die Linke. Bad Belzig lud am 17.September die Fraktionsvorsitzenden der Bad Belziger Stadtverordnetenversammlung zu einem ersten Gedankenaustausch zum Thema Bürgerhaushalt in Bad Belzig ein. Als Diskussionsgrundlage legte sie ein Eckpunktepapier vor. Zielstellung ist, die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung in Bad Belzig zu erweitern und attraktiver zu gestalten. mehr

Gelungener Altstadtsommer auf dem Hof der Linken

Gäste interessiert an lokalen Themen, aber auch besorgt über Zuspitzung zahlreicher Konflikte weltweit

Der Bad Belziger Altstadtsommer war auf dem Hof der Linken ein wahres Fest: Ein voller Hof, tolle Musikperformances von kubanischen Klängen, über Blues und Classic-Rock bis Folk und Liedermaching sowie jede Menge Möglichkeiten, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu lachen, aber auch zu diskutieren, sich auszutauschen und die DirektkanidatInnen Astrit Rabinowitsch und Andreas Bernig in ein Gespräch zu verwickeln. mehr

So sieht der Wahlkampf in Bad Belzig aus!

Fortgesetzte Zerstörungen von Wahlplakaten demokratischer Parteien

Hunderte Plakate der NPD hängen bereits seit Juli an den Lampenpfählen der Straßen der Kreisstadt Bad Belzig. Und wieder und wieder fallen die Plakate der anderen Parteien Zerstörungen und Diebstählen zum Opfer. DIE LINKE ist die Hauptleittragende, aber es betrifft auch Plakate der SPD, der CDU und der Piraten. mehr

Wir sehen durchaus Reserven bei der Bürgerbeteiligung

Einbeziehung der Einwohner per Satzung zu regeln, ist gescheitert / Leserbrief zur MAZ vom 13.08.2014

Bad Belzig braucht die Kompetenz der Einwohnerinnen und Einwohner. Und nicht nur das. Die Stadtverordneten und die Verwaltung sind für die Einwohnerinnen und Einwohner da.  Deshalb müsste  es eine Selbstverständlichkeit sein, die Möglichkeiten der Einwohnerbeteiligung transparent, übersichtlich und einladend darzustellen. mehr

Satzung soll Mitwirkung ermöglichen

Arbeitsschwerpunkt 2014: Mehr Einwohner interessieren und einbeziehen

Die Stadtfraktion Die Linke, bestehend aus Uta Hohlfeld, Jens Gruszka und Angela Heyer hat sich gemeinsam mit ihren sachkundigen Einwohnern in ihrer jüngsten Fraktionssitzung zu Maßnahmen zu mehr Mitwirkung an Entscheidungen zur Stadtentwicklung durch Bürger entschlossen. Eine Satzung soll dies gewährleisten. mehr

Proteste in Berlin gegen Krieg und Aggression

Friedensbewegung warnt vor Ausweitung des Bürgerkrieges in der Ukraine - Bericht von Klaus Curth aus Bad Belzig / Siehe auch Fotogalerie

Am 31. Mai folgte Klaus Curth einem Aufruf der Friedensbewegung zur Demonstration "Die Waffen nieder in der Ukraine! Stoppt die NATO!".  Berlin war ein Ort dezentraler Aktionen in mehreren Städten der BRD. Die Demonstranten warnten vor Beteiligung von NATO und Deutschlands. Alle nach 1989 getroffenen Vereinbarungen und geschlossenen Verträge der NATO-Staaten, sich nicht weiter nach Osten auszudehnen, seien nicht eingehalten worden. mehr

Wahlergebnisse Europa- und Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Stadtverordnetenversammlung Bad Belzig
Siehe www.stadt-belzig.de oder direkt
LINKE mit drei Abgeordneten vertreten

 

LINKE im Landkreis diesmal drittstärkste Kraft:
Ergebnisse der Kreistagswahlen

Europawahl-Ergebnisse
So haben die Parteien im Landkreis abgeschnitten

Nachwuchs in den Startlöchern

Junge Menschen dürfen erstmals schon ab 16 wählen / MAZ vom 19.05.2014

Unter anderem über die 23jährige Anne-Karin Cooke (siehe Foto links), die - um den MAZ-Bericht in diesem Punkt zu ergänzen - auf den Listen der LINKEN für die Stadtverodnetenversammlung auf Platz 5, für den Kreistag auf Platz 3 steht, schreibt das Lokalblatt in einem Artikel am 19. Mai. Es geht darin um junge Leute, die sich politisch engagieren und um die Wahl ab 16. Hier der Text.

Vielfältig, aber dennoch vereint

Breites Bündnis gegen Fremdenhass lud am 10. Mai auf die Burg Eisenhardt

Ein buntes Familien- aber auch Politikprogramm belebte am 10. Mai den Burghof der Burg Eisenhardt in Bad Belzig. Ein breites politisches Bündnis - mit der Bürgermeisterin Hannelore Klabunde, der Partei die LINKE, dem Infocafé "Der Winkel", aber auch der FDP, Bündnis90/Die Grünen und der Freien Wählergemeinschaft u.a. - luden ein. mehr

Wie Belzig überlebte

Rede von Götz Dieckmann, Koordinator gegen Rechtsextremismus und Gewalt der Stadt, zum Jahrestag der kampflosen Übergabe Belzigs an die Sowjetarmee am 3. Mai 1945

Die militärische Lage, in der sich die Stadt Belzig ab April 1945 befand, schien ausweglos zu sein. Denn die Linie Spremberg-Belzig wurde der I. Ukrainischen Front als Richtung ihres Hauptschlages befohlen. Zudem war die Stadt wichtiger Nachrichtenstandort. Das Zerbster Schicksal drohte auch Belzig. Wie also waren die Umstände, unter denen es Lehrer Arthur Krause Pfarrer und Erich Tschetschog gelang, die Stadt kampflos zu übergeben? mehr

Die "Offen gesagt" Nr. 4 zieht Bilanz über Legislatur

Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung am 25. Mai 2014 stellen sich vo

Der Ortsverband der Partei DIE LINKE.Bad Belzig und die Linksfraktion haben die Zeitung "Offen gesagt..." für Bad Belzig und seine Ortsteile herausgegeben.

Die Ausgabe Nr. 4 zieht punktuell Bilanz über fünfeinhalb Jahre Stadtverordnetenversammlung und Fraktionsleben und stellt die Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl der nächsten SVV vor.
Ein einem Beitrag beschäftigen wir uns mit den Strukturen der Rechten in Bad Belzig und Umgebung. mehr

 

Schon die Denkweise ist fragwürdig - zu den Mindestlohn-Beschlüssen

MAZ vom 02.04.2014: Bundesregierung gibt grünes Licht für Mindestlohn

Kann man langzeitarbeitslose Menschen noch mehr demütigen, als sie von dem gesetzlichen Mindestlohn für das erste halbe Jahr auszuschließen? Wird es dann ein zweites halbes Jahr überhaupt geben oder macht das dann der nächste Arbeitslose?

Wie muss ich mir das praktisch vorstellen? mehr

Breite Gegenwehr gegen Nazi-Kundgebung

Vertreter von Parteien, Vereinen, den Kirchen und viele Jugendliche ließen Rechte kaum zu Wort kommen

Wiederholt rief der NPD-Kreisverband Havel-Nuthe zu Sonntag zu einer Kundgebung nach Bad Belzig.  Auch diesmal funktionierte die Gegenwehr: Mehr als 80 Menschen, Vertreter von Parteien, aus Vereinen und Kirchen und viele Jugendliche kamen und ließen den Redner auf der anderen Straßenseite der Erich-Weinert-Straße kaum zu Worte kommen. mehr

Uta Hohlfeld und Jens Gruszka führen LINKE-Liste in den Wahlkampf

LINKE tritt weiterhin für Transparenz als Voraussetzung für Mitbestimmung ein

Die Linke.Bad Belzig hat die Liste der Kandidaten zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung Bad Belzig beschlossen. Vier Frauen und vier Männer werden sich zur Wahl stellen. Uta Hohlfeld (Spitzenkandidatin) und Jens Gruszka führen die Liste an.
mehr

Wiederum Erfolg: "Weihnachten für alle" 2013

Organisatoren und Unterstützer der Aktion sagen Danke

Die Tische bogen sich in der Sammelstelle der Solidaritätsaktion, als die letzten Kartons ausgepackt und sortiert waren. Unmengen an Lebensmitteln aber auch Spielsachen und Bücher wurden durch Bürgerinnen und Bürger Bad Belzigs zusammengetragen. mehr

Petition von Inge Hannemann zur Abschaffung von Hartz IV-Sanktionen

Jetzt noch unterschreiben! Sammelt bis zum 18.12. Unterschriften gegen die Sanktionen bei Hartz IV!

Seit dem 21. November kann die Petition von Inge Hannemann zur Abschaffung der Sanktionen und Leistungseinschränkungen bei Hartz IV und Sozialhilfe auf der Bundestags-Webseite mitgezeichnet werden. mehr

Möglichkeiten zum Erhalt der Eisbahn Bad Belzig

Das Infopapier zum Tagesordnungspunkt Eisbahn auf der Sitzung des Ausschusses für Jugend, Soziales, Bildung, Kultur, Sport und Gesundheit am 9. September enthielt nicht genug Angaben, um eine Empfehlung zu diesem Thema abzugeben. Schon gar nicht für eine sofortige Schließung. Es wurde nur die Kostenseite und diese auch sehr pauschal berücksichtigt, eine komplexe Betrachtung gibt es nicht. Deshalb baten wir die Verwaltung um Beantwortung der folgenden Fragen. mehr

Astrit Rabinowitsch folgt Kornelia Wehlan in der Linksfraktion

Astrit Rabinowitsch aus Wiesenburg, Kreistagsabgeordnete aus Potsdam-Mittelmark, wird ein Jahr vor der Landtagswahl Abgeordnete der Linksfraktion des Landtages Brandenburg. Sie folgt Kornelia Wehlan, die am 9. September im Nachbarkreis Teltow-Fläming zur Landrätin gewählt wurde. mehr

Alleinstellungsmerkmal nicht leichtfertig aufgeben

Zu "Eisbahn vor dem Ende", MAZ vom 11.09. 2013

Hohe Betriebskosten und gesunkene Besucherzahlen ließen ein Weiterbetreiben der Kunsteisbahn nicht zu. Und da gibt es auch noch die Probleme mit dem Kühlmittel. Also wurde vom Bildungsausschuss empfohlen, die Bahn gar nicht mehr zu öffen. Lokalredakteur Herr Schröder findet die Entscheidung leichtfertig. Hat er recht? mehr

Gregor Gysi: Sechs wichtige Punkte als Alleinstellungsmerkmale für die LINKE

Screenshot: Präger

Gregor Gysi: Es gibt sechs wichtige Punkte, wo wir anderer Meinung sind als alle anderen Fraktionen: Kriegseinsätze der Bundeswehr, Waffenexporte, falscher Weg der Eurorettung, Rente, Hartz IV und prekäre Arbeit. Da sind wir als Opposition ein Gewinn. Weil wir dagegen argumentieren, Alternativen aufzeigen. Youtube-Video ansehen | Wahlseite

Spitzenwerte pro Kopf

Selbstbewusster Helmuth Markov mahnt die Kommunen / MAZ vom 13.09.2013

BAD BELZIG | Die kommunale Familie soll intern Solidarität üben. Das findet jedenfalls Helmuth Markov (Die Linke) „Der stetige Ruf des Städte- und Gemeindebundes nach mehr Geld nutzt sich ab“, sagte der Finanzminister des Landes Brandenburg – ausdrücklich adressiert an den Geschäftsführer der Interessenvertretung, Karl-Ludwig Böttcher. mehr

Fast 30 Radfahrer für den Frieden gingen an den Start

Die Bürgermeisterin der Stadt Bad Belzig Frau Hannelore Klabunde, die LINKE Bad Belzig und das Infocafé "Der Winkel" riefen gemeinsam zu einer Radtour durch Ortsteile von Bad Belzig auf. Fast 30 Radfahrer sind dem Ruf gefolgt, haben ein Zeichen für Frieden und Abrüstung gesetzt. mehr

Viel Musik und politisch auf dem Punkt

Der Hof der LINKEN in Bad Belzig beim Altstadtsommer war besucht wie nie

... und das hatte mehrere Gründe. Als echter Renner erwies sich sich das Backschwein der Firma "Backschwein Tenne" Gömnigk. Viele sind wohl nur deshalb auf den Hof in der Magdeburger Straße 22 gekommen. Einige von denen blieben eine Weile hängen, , wegen der Musik von „The Artcores“ - Live-Musik von Boss Hoss bis Stones, wegen der kubanischen und lateinamerikanischen Songs... mehr

Gedenken mit Wasserlichtern

Märkische Allgemeine Zeitung am 7. August 2013

Der bayerische Politiker Uwe Hiksch (Die Linke) erinnerte zum 68. Gedenktag der Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki an das Grauen und an die nach wie vor einsatzbereiten Atomraketen, deren Zahl in die Tausenden geht. Nach der Veranstaltung schwammen viele Kerzen; sie symbolisieren die Opfer der Atombombenabwürfe. / Fotos: privat

Zum 68. Gedenktag der Atombombenabwürfe in Hiroshima und Nagasaki setzen die Bad Belziger eine Tradition fort. Zur Teilnahme an der Zeremonie am Vorabend des Jahrestages zum Gedenken an die Opfer hatten traditionell Bürgermeisterin Hannelore Klabunde (parteilos) und die Linke aufgerufen. mehr

Lothar Bisky gestorben

Lothar Bisky (Foto: B. Lange/nd)

Wenn man von jemand sagen kann, dass er in seiner Partei - der LINKEN und zuvor der PDS - uneingeschränkt respektiert, von Herzen gemocht, ja: geliebt wurde, dann war es Lothar Bisky. Er starb am Dienstag überraschend, vier Tage vor seinem 72. Geburtstag. Die Nachricht kam Dienstag am späten Nachmittag, sein Freund und langjähriger politischer Weggefährte Gregor Gysi teilte Biskys Tod »auf Bitte der Familie« und »in tiefer Trauer« mit. mehr

Bundestwitter und Wahl-O-Mat: der Bundestagswahlkampf im Netz

Tools schaffen im Internet eine Übersicht über politische Stimmungen und Wahltrends

Am 22. September finden die Bundestagswahlen statt. Der Wahlkampf tobt auch online. Mit Hilfe verschiedener Tools im Internet kann man sich recht einfach eine Übersicht über die politischen Stimmungen und Wahltrends im Netz verschaffen. Ein kurzer Überblick. mehr

Kinder bauen eine Stadt für sich

Was die Politikerin Diana Golze noch Gutes tut, bevor der Wahlkampf beginnt

Im August startet die Bundestagsabgeordnete Diana Golze (LINKE) in die heiße Wahlkampfphase. Vorher baut die Sozialpädagogin aber noch mit Grundschülern eine Stadt der Kinder. Die Wahlkämpferin steht diesmal vor größeren Aufgaben als 2005 und 2009. Damals konzentrierte sie sich auf ihren Wahlkreis. Aber nun ist sie erstmals LINKE-Spitzenkandidatin in Brandenburg. mehr

Befriedet, breiter aufgestellt - aber nicht ohne Probleme

Kleine Presseschau zum Linken-Parteitag

Im „Westfalen-Blatt“ heißt es unter anderem: „Die Linkspartei hat aus dem selbstzerstörerischen Chaos der Vergangenheit gelernt. Fürs Erste klappt das Zusammenspiel - zumindest auf der Bühne. Auch scheint sich die Partei endgültig von ihrem Übervater Oskar Lafontaine zu lösen, der in Dresden kaum mehr als eine Randfigur war. mehr

DIE LINKE macht den Unterschied!

Nur mit der LINKEN gibt es im Bundestag eine konsequente Kraft für Frieden, gegen Lobbyisten, Banken, Konzerne oder Geheimdienste

Soziale Gerechtigkeit und Frieden, dafür steht DIE LINKE. Wir setzen mit unserer politischen Arbeit - im Bundestag, in Brandenburg, in den Städten und Dörfern - am konkreten Alltag der Menschen an und stoßen darüber hinaus die notwendigen gesellschaftlichen Debatten an. mehr

Der Frauentag 2013 - auch ein Kampftag

LINKE gratulierte Beschäftigte des Gesundheitswesens und sammelte Unterschriften

Traditionell gratulierte auch die LINKE Bad Belzig. Einmal mehr mit roten Rosen, aber auch die politische Seite der Medaille kam zum Tragen. Sind es doch die Frauen, sie nicht selten weniger Lohn bzw. Gehalt für die gleiche Leistung bekommen... mehr

Im Grunde ein Kompliment

Was im Wahljahr wirklich wichtig sein wird

Georg Fülberth

Die nächsten rund zehn Monate drohen langweilig zu werden. Zu befürchten ist, dass die öffentliche Leidenschaft fast ausschließlich folgenden Fragen gelten wird: Wie wird welche Partei bei der Bundestagswahl abschneiden? Bleibt Merkel? Kommt Steinbrück? Nur: Man wird feststellen, dass nach der Wahl relevante gesellschaftliche Probleme bleiben werden, für deren Bewältigung eine Bundestagswahl zwar nicht belanglos ist, die von ihr aber nicht gelöst werden. Dazu mehr Georg Fülberth (Foto: nd/Lange) in einem Beitrag für "neues deutschland". mehr

"Rette sich, wer kann!"

Für das Spiel zum Jahreswechsel braucht man Frechheit, Verstand und vor allem Glück

Die Krise ist längst da, sie ist überall, im Großen wie im Kleinen. Wer unter den Rettungsschirm will, braucht Frechheit, Verstand und vor allem Glück. Denn schnell kann man dem Ziel näher kommen, genauso schnell aber auch einen Rückschlag erleiden. So ist das Leben... mehr

Solidarische Bad Belziger

"Weihnachten für Alle" bietet seit vier Jahren Unterstützung während der Feiertage / Fotogalerie

Die sehr guten Sammelergebnisse der letzten Jahre konnten bei der diesjährigen Solidaritätsaktion "Weihnachten für Alle" wiederholt werden  25 freiwillige Helfer in 55 Schichten haben an Einkaufsmärkten die Kundinnen und Kunden auf "Weihnachten für Alle" mit Handzetteln aufmerksam gemacht. Auch die Läden der Innenstadt konnten mit zu dem Erfolg beitragen. mehr
Siehe auch: Fotogalerie

Volksbegehren zu Nachtflugverbot in Brandenburg erfolgreich

Mehr als 100 000 gültige Unterschriften wurden gesammelt

Das Volksbegehren für ein striktes Nachtflugverbot am künftigen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld ist nach sechs Monaten erfolgreich in Brandenburg zu Ende gegangen. Der Landeswahlleiter gab am gestigen Abend in Potsdam bekannt, dass mehr als 100 000 gültige Unterschriften gesammelt worden seien. mehr

Vom deutschen Boden nie wieder Krieg - das erfordert unser Handeln

Traditionell gedachten Bad Belziger dem Beginn des Zweiten Weltkrieges. aber zu wenige

Offen gesagt, war uns ganz schön mulmig. Vor uns malten fröhliche Kinder aus Bad Belziger Schulen Transparente mit der Aufschrift „Frieden für alle Kinder“ und „Frieden für die Welt“ und im Hinterkopf haben wir die aktuellen Nachrichten: Die deutsche Luftwaffe fordert bewaffnete Drohnen... mehr

Waffenexporte stoppen!

Video anlässlich des Weltfriedenstages

Jede Aussage des Videos "Waffenexporte stoppen" kann durch seriöse Quellen belegt werden. Überzeugen Sie sich anhand unseres Faktenchecks.
MdB Jan van Aken: »Bundesregierung leistet Beihilfe zur Unterdrückung«
Früher arbeitete Jan van Aken als Biowaffeninspekteur für die Vereinten Nationen, heute kämpft er als außenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE für ein Verbot von Rüstungsexporten: „Deutschland liefert fast alle Waffen in fast alle Länder“
Video ansehen

Prinzipiell für Lohn-Erhöhung, aber gegen CDU/FW-Antrag

Die Fraktion DIE LINKE positioniert sich prinzipiell für eine Erhöhung der Löhne und Gehälter für die Beschäftigten der KuF jedoch gegen den Antrag von Herrn Terp  für die CDU und die freien Wähler im außerordentlichen Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen am 16.08.2012 aus folgendem Grund: mehr

Kontinuität statt Experimente

Abspaltung von Betriebsteilen? Angliederung an Stadtwerke? Wie weiter mit der Steintherme?

Sind wir zu blöd, die Steintherme wirtschaftlich zu betreiben? Nein. Aber es soll der Anschein erweckt werden. Unbestritten gibt es Optimierungspotential, aber Zuschüsse zu Thermen und Bädern sind keine Bad Belziger Besonderheit... mehr

Nachtruhe von 22-6 Uhr...

Ein Volksbegehren soll für ein Nachtflugverbot um den Flughafen BER in Schönerfeld sorgen

Wer? Alle Bürgerinnen und Bürger ab dem 16. Lebensjahr
Wo? Bürgerbüro Bad Belzig zu den Öffnungszeiten, in den Ortsteilen zu den Terminen der Ortsbeiratssitzungen.
Wie? Eintragung in die Eintragungslisten unter Vorlage des Personalausweises oder Anforderung eines Eintragungsscheines. mehr

Die "Offen gesagt" Nr. 3 zu Leitbild Bad Belzig und Steintherme

Der Ortsverband der Partei DIE LINKE.Bad Belzig und die Linksfraktion haben das dritte Mal die Zeitung "Offen gesagt..." für Bad Belzig und seine Ortsteile herausgegeben.
Themen u.a.:
Steintherme: Strategie von CDU und Landrat; Mitmachen: autofreie Innenstadt Bad Belzig; Volksbegehren: Nachtflugverbot zwischen 22 und 6 Uhr, Armut in unserer Region.
mehr

Status Quo und künftige Chancen

Warum wir uns so intensiv mit Bürgerbefragung und Leitbild auseinander gesetzt haben

Die Beziehung der Befragungsergebnissen, die ja die Erfahrungen und Wünsche aus den vergangenen Jahren beinhalten zum Leitbildentwurf, kam während unserer Veranstaltung zur Auswertung der Bürgerfragung 2010/11 am 15. Mai 2012 deutlich zu Tage. Barrierefreiheit, Fußwege, Radwege sind Anliegen und langjährige Themen, die ebenfalls ihren Niederschlag im Leitbildentwurf gefunden haben. Bad Belzig soll tourismusfreundlicher werden, z.B. durch die Verkehrsberuhigung in der Innenstadt und einen autofreien Marktplatz... mehr

Bürgerbefragung und Leitbild gehen alle an

Zu "POLITIK: Schule kein Beratungsort für Parteien" in der MAZ vom 14.05.2012

"'...Morgen kommt die NPD, sie macht eine Veranstaltung zum Leitbild der Stadt und fordert gleiches Recht', so Werner Sperfeld..."
Ja genau! Die NPD kommt in die Stadt und macht 'ne Leitbild-Veranstaltung. Und Werner Sperfeld wird SPD-Kanzlerkandidat 2013.
Nachdem ich den Artikel gelesen habe, brauchte ich mentale Abkühlung und schmiss Vivaldi-Musik in meinen MP3-Player. Antonio hat es schließlich geschafft, meine Gedanken in konstruktive Bahnen zu lenken,... mehr
Bürgerbefragung in Bad Belzig

Bürgerbefragung in Bad Belzig

Waren Sie auch dabei?

Grafik: AAfV/LINKE

(LINKE Bad Belzig) Was wurde aus der Bürgerbefragung in Bad Belzig? Im Jahr 2010 wurden Bürgerinnen und Bürger aus mehr als 1000 Bad Belziger Haushalten zur Lebenssituation in unserer Stadt befragt. Mehr als ein Jahr nach der Auswertung möchten wir mit Ihnen noch einmal die Befragungsergebnisse Revue passieren lassen. Kommen Sie am 15. Mai 2012, 18.30 Uhr in die Aula der Geschwister- Scholl- Schule! Es geht um unsere Stadt!. mehr

An Wette beteiligt, LINKE-Ziele bekannt gemacht

Sonnabend war Infostand in Bad Belzig - für Kubas Kinder

Foto: LINKE Bad Belzig

(LINKE Bad Belzig) Die LINKE Bad Belzig hat sich heute mit einem Infostand den Fragen der Bad Belzigerinnen und -Belziger gestellt. Was sagen wir zum Bundespräsident Wulff, was zum Kandidaten Gauck, was zur Kandidatin der LINKE Beate Klarsfeld... mehr

Eine Millionen Unterschriften für europäische Solidarität mit Griechenland

OPPOSITION gegenüber individueller und nationaler Unterwerfung unter die Regeln des Finanzmarktes

Eine Initiative aus Griechenland will eine Million Stimmen im digitalen Format sammeln. Sie verlangt u.a. die Aufhebung drückender Staatsschulden. "Wenn Länder sich in einer Notlage befinden (d.h. wenn sie vor einem Kollaps ihrer Gesundheits- und Bildungssysteme sowie ihrer Löhne und Renten stehen), muss die Rückzahlung drückender Schuldenlasten Nachrang haben. Die Notwendigkeit des Überlebens und des Schutzes der Würde des Menschen muss als wichtiger erachtet werden, als das Zurückzahlen von Schulden." mehr [ext. Link]

Landesparteitag in Blossin: Selbstbewusst und weiter erfolgreich

Stefan Ludwig zum Landesvorsitzenden gewählt

Foto: LINKE Brandenburg

"Ein tolles Ergebnis zum Start", freute sich Stefan Ludwig. Er ist also der neue Landesvorsitzende der Linken Brandenburg. Ludwig erhielt auf dem Landesparteitag in Blossin 98 Ja-Stimmen, 22 Nein-Stimmen bei neun Enthaltungen. Das ist ein Stimmenanteil von 75,97%. Stefan Ludwig ist damit der Nachfolger von Thomas Nord, der nach sieben Jahren nicht mehr als Landeschef kandidieren wollte. mehr [ext. Link]

Im Sinne Vera Koldovas wäre das wohl nicht

Stellungnahme der Fraktion Die Linke. Bad Belzig zum Leserbrief vom 30.12.2011 von Renè Jäck

Dass es in dem Brief von Herrn Jäck leider nicht um die Ehrenbürger geht, zeigt schon der Vorschlag, die Rosa- Luxemburg- Straße in Vera- Koldova- Str. umzubenennen. Das wäre ganz sicher nicht im Sinne von Vera Koldova, wie es auch nicht im Sinn der anderen Ehrenbürger wäre... mehr

Trotz positivem Trend: CDU will Therme auf ihre Weise „retten“

Leserbrief zur MAZ vom 28.01.12 und 03.02.2012

Pünktlich zwei Tage nach Bekanntmachen der endlich erreichten positiven Tendenz in der Entwicklung der Steintherme, sowohl hinsichtlich der betriebswirtschaftlichen Rentabilität als auch der Besucherzahlen und guten qualitativen Bewertung durch die Gäste, legen CDU und freie Wähler gegenüber der Presse wieder nach, die Therme müsse „gerettet“ werden. mehr

Weihnachten kann jetzt kommen

Bad Belziger unterstützten Solidaritätsaktion „Weihnachten für Alle“

Seit nunmehr drei Jahren bietet "Weihnachten für alle" Menschen mit geringem Einkommen eine Unterstützung für der Feiertage, wenn es auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann. Die Ursachen für die Not liegt woanders, sind bundespolitisch bedingt. Immerhin - Die Aktion fand auch diesmal große Resonanz in der Bad Belziger Bevölkerung. mehr

Weltfriedenstag mahnt, alles für den Frieden zu tun

In Bad Belzig Gedenken an den Beginn des 2. Weltkrieges vor 72 Jahren

Jung und alt, Schülerinnen und Schüler der Grundschule Geschwister Scholl, Mitglieder von Parteien, Passanten, Marktbesucher nahmen am Gedenken auf dem Bad Belziger Marktplatz statt. Die Bürgermeisterin Frau Hannelore Klabunde (parteilos) und der Ehrenbürger Gerhard Dorbritz (Linke) hielten die Ansprachen. Siehe Bildergalerie.

„Erledigungszwang“ würde „Einkaufsmuße“ weichen

Leserbrief zur MAZ vom 20.August 2011/Fläming-Echo Seite 15 „Umstieg aufs Fahrrad empfohlen“

In der Arbeitsgruppe „Kommunale Verkehrsplanung“ sollen Eckpunkte für die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplanes aus dem Jahr 1993 erarbeitet werden. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Verkehrsführung in der Innenstadt für die Gesamtplanung befindet sich die Arbeitsgruppe derzeit in einem Gedankenaustausch. mehr

Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers Ravensbrück – Röderhof

Vor 66 Jahren ist Belzig kampflos an die Sowjetarmee übergeben worden, Dank der Initiative von Pfarrer Erich Tschetschog und Lehrer Artur Krause

Wir treffen uns Jahr für Jahr an diesem Ort, um anlässlich des Jahrestages der kampflosen Übergabe Belzigs an die Rote Armee im Jahr 1945 der Opfer des KZ-Außenlagers Ravensbrück – Röderhof zu gedenken. mehr

Status Quo des Marktplatzes bleibt - die Linksfraktion wollte mehr

Leserbrief zu "Keine Poller auf dem Marktplatz" vom 27. April 2011 / Von Olaf Präger

Ein längerer Prozess der Innenstadtgestaltung fand während des  jüngsten Bauausschusses ein vorläufiges Ende. Wir erinnern uns: Eine breite Mehrheit im Bau- und Hauptausschuss hat am 24.01.2011 der Umgestaltung des Marktplatzes in Bad Belzig hin zu einem angenehmen Begegnungs- und Aufenthaltsort für Einwohner und Gäste zugestimmt. mehr

Ein JA zum Bürgerhaushalt, auch bei gespannter Haushaltslage

Lichtenberger Bezirksbürgermeisterin referierte zu Möglichkeiten der Mitbestimmung bei Kommunalfinanzen

Manchmal bringt Eitelkeit gesellschaftliche Verhältnisse in Gange. Als Christina Emmrich zu Beginn ihrer Amtszeit als Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Lichtenberg der Bezirksverordnetenversammlung nach wochenlangem Ringen in der Verwaltung des Stadtbezirkes ihren Haushaltsentwurf vorlegte, nahm sie jeden Änderungsantrag, fast jedes Meckern, allzu persönlich. mehr

Mahnwachen immer Montags

Anti-Atom-Proteste auch in der Kur- und Kreisstadt Bad Belzig

Auf Initiative des Stadtverordneten Wam Kat gab es auch drei knapp drei Wochen nach Beginn der schweren AKW-Havarie in Fukushima (Japan) nach Erdbeben und Tsunami auf dem Bad Belziger Marktplatz eine Mahnwache. Immer Montags um 17 Uhr, auch in der nächsten Woche. Hier einige Fotos von der Mahnwache vom Montag den 28. April.

CCS-Technologie in Bad Belzig unerwünscht

Stadtverordnete folgten einem Antrag der Fraktion DIE LINKE

Einen Tag, nachdem die Delegierten des Landesparteitages DIE LINKE Brandenburg klar gestellt haben, dass CO2-Speicherung nicht gegen den Willen der Bevölkerung durchgesetzt wird, sind die Belziger Stadtverordneten mehrheitlich, wenn auch knapp, einem Antrag der Fraktion DIE LINKE gefolgt, die CCS-Technologie generell und insbesondere in Bad Belzig nicht zuzulassen. ... mehr

An die fleißigen Frauen

... im Einzelhandel und Dienstleistungsgewerbe, stellvertretend für alle Frauen

zum Internationalen Frauentag, der zum ersten Mal 1911 und seit 1921 jährlich zum 08.März begangen wird, wünschen wir Ihnen alles Gute im persönlichen und beruflichen Leben, ein Leben in Frieden und sozialer Sicherheit. ... mehr

Scheiben der LINKE-Geschäftsstelle splitterten, Denkmal wurde geschändet

In der Nacht vom 15. zum 16. Januar 2011 wurde ein Anschlag auf die Kreisgeschäftsstelle der LINKEN Potsdam-Mittelmark in Bad Belzig verübt. Eine Scheibe wurde durchbrochen, eine Scheibe stark beschädigt. ... mehr




"WEIHNACHTEN FÜR ALLE" - viele haben sich beteiligt

Unterstützergemeinschaft will "Weihnachten für alle" in der Stadt

Die von einer breiten Unterstützung getragene Solidaritätsaktion „Weihnachten für Alle“ fand große Resonanz in der Bad Belziger Bevölkerung. Die Solidarität mit den betroffenen Frauen, Männern und besonders mit den Kindern ist überwältigend, wohl wissend, dass gesellschaftliche Veränderungen notwendig sind, um die Ursache der Armut zu  beseitigen. mehr


Solidaritätsaktion für Menschen, die Hilfe brauchen

Unterstützergemeinschaft will "Weihnachten für alle" in der Stadt

Eine Unterstützergemeinschaft, u.a. mit der Bürgermeisterin Frau Hannelore Klabunde, mit dem Kurortkoordinator Dr. Christian Kirchner, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Herrn Michael Behringer, mit mehreren Stadtverordneten, getragen von Ortsverbänden lokaler Parteien, Vereinen und Verbänden, hat eine Solidaritätsaktion ins Leben gerufen, die Menschen zuguten kommen soll, die zum Beispiel auf Leistungen der Lebensmittelausgabe des Vereins VAL bzw. der Belziger Tafel angewiesen sind. In einem Aufruf heißt es: mehr

Kinder- und Geburtenstation in Bad Belzig erhalten!

Brief an Anita Tack, Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Sehr geehrte Ministerin Anita Tack! Die Fachstationen im Bad Belziger Krankenhaus werden immer mehr reduziert. Inzwischen werden kranke Kinder auf andere Stationen verteilt, die Geburtshilfestation wurde reduziert, eine gynäkologische Station sowie eine Kinderstation gibt es faktisch nicht mehr. mehr

Gegen jede Form von Gewalt, Rassismus und Neofaschismus

Erklärung der Fraktionsvorsitzenden der Stadt Bad Belzig

Angesichts der rassistisch geprägten Gewalttaten der letzten drei Wochen in Bad Belzig erklären die Fraktionen der Stadt Bad Belzig: mehr

Infocafé "Der Winkel" wurde bei Anschlag beschädigt

(Bad Belzig) In der Nacht zum Donnerstag sind die Scheiben des in der Innenstadt von Bad Belzig gelegenen Infocafé "der Winkel" von bisher Unbekannten zerstört worden.

Der Vereinsvorstand des Vereins Belziger Forum e.V., Träger der Begegnungsstätte, teilte mit, dass eine der Scheiben dabei durchbrochen wurde, beim zweiten Schaufenster nur die äußere Glasscheibe zerstört wurde. mehr

Baum der Gleichheit geschändet - Blumen niedergelegt

Unbekannte stahlen einen zehn Tage zuvor gepflanzten Baum.
Der Verein Cagintua, der sich für den demokratischen Wandel in Afrika einsetzt, hat in Kooperation mit dem Infocafé "Der Winkel" und der Stadt Bad Belzig diesen Baum als „Baum der Gleichheit und des Friedens“ gepflanzt.
Frieden, Freiheit und Gleichheit zwischen verschiedensten Kulturen Ausdruck zu verleihen, das war das Ziel dieser Aktion. mehr

Neues Jobwunder?

Warum die Arbeitsmarktstatistik die Lage schönt, die prekäre Beschäftigung boomt und ein arbeitsmarktpolitischer Kurswechsel nötig ist

Regierung und Wirtschaft sprechen angesichts fallender Arbeitslosenzahlen von einem neuen Jobwunder. »Deutschland ist im Aufschwung. Wir haben gute Chancen, einen goldenen Herbst am Arbeitsmarkt zu erleben«, so Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP). In Bayern und Baden-Württemberg gebe es »quasi Vollbeschäftigung«. Die Wirklichkeit ist allerdings eine andere. Es lohnt sich, etwas genauer hinzuschauen. mehr

Fraktionssitzung mal anders...

Konzept für Bibliothek sollte umgesetzt werden - freilich bleibt die Unterhaltung der Anlage

Am 26.09. traf sich die Stadtfraktion Bad Belzig der Linken, aus gegeben Anlass im beschaulichen Lütte, am reich gedeckten Frühstückstisch unserer Fraktionsvorsitzenden Uta Hohlfeld. Zusammen mit Sympathisanten liessen wir die vergangen zwei Jahre unserer Tätigkeit in der Bad Belziger SVV Revue passieren mehr

Wir sagen: Schluss jetzt!

Eine Initiative aus AG "Schacht Konrad", "ausgestrahlt", BUND, IPPNW, "Campact.de", "Naturfreunde" und vielen anderen will den Ausstieg aus dem Ausstieg aus der Atomenergie verhindern

In einer Erklärung heißt es: Wir widersetzen uns dieser unverantwortlichen Atompolitik! Wir dulden es nicht, weiter den Risiken von schweren Atomunfällen ausgesetzt zu sein. Dass die Atommüllberge weiter in die Höhe ... mehr

Weltfriedenstag in Bad Belzig

Viele Schüler nahmen an der von Bürgermeisterin und Linke organisierten Gedenkveranstaltung an den Beginn des 2. Weltkrieges

Fotogalerie

Deutscher Militarismus gestern und heute

Walter Ruge - Jahrgang 1915, Verfolgter des Naziregimes - war zu Gast im Ratssaal der Stadt Bad Belzig

 Walter Ruge war am 10.Mai 2010 im Bad Belziger Ratssaal zu Gast. 40 Personen interessierten sich für die Fragestellung, warum noch immer kein Frieden ist. Ein Abend mit Walter Ruge – eine Begegnung mit 95 Jahren Lebenserfahrung. mehr

Ein gelungener Sonntagnachmittag auf der Eisbahn

Viele Kinder und Eltern besuchten die Belziger Freizeiteinrichtung

Von der Linken initiiert, von allen Hauptausschussmitgliedern aufgegriffen und fraktionsübergreifend umgesetzt - das Kinderfest kurz vor Weihnachten auf der Eisbahn in Belzig, nur einen Tag nach der Solidaritätsaktion mit den Märkten in Belzig, hat eine tolle Resonanz gefunden, wie man auf den Fotos sieht. mehr

LINKE unterstützt Kurort-Rahmenplan

Potenzial der Stadt für Einwohner und Gäste ausschöpfen / Von Uta Hohlfeld

„Kurstadt JA- Aber für Alle“ ist der Grundsatz der Belziger LINKEN und war auch das Motto für die öffentliche Veranstaltung am 5.11.09 in der Kreisgeschäftsstelle. Zu Gast war der seit dem 01.08.09 in und für Belzig arbeitende Kurortkoordinator Dr. Christian Kirchner. In aufgeschlossener Atmosphäre gab er Einblick in sein bisheriges Arbeitsleben mehr

Weiteres Vorhaben aus Wahlprogramm umgesetzt

Ideenbriefkasten lädt zum Mitgestalten ein

Die Einwohner Belzigs sind aufgerufen, an der Entwicklung von "Bad Belzig" mitzuwirken. Dazu ist am Eingang zum Bürgerbüro ein Ideenbriefkasten eingerichtet worden. Unter der Überschrift "Briefkasten wartet auf Ideen" berichtet die MAZ in ihrer Ausgabe vom 7. September darüber. mehr

Es ist an der BECH, sich jetzt Vertrauen zu erarbeiten

Von Olaf Präger

Der Leserbrief von Herrn Rulf in der MAZ am 02.09. "Belziger könnten auf der Burg Eisenhardt...." enthält einige Ungenauigkeiten, und damit diese sich in der Debatte nicht fortsetzen, möchte ich einiges richtig stellen: Wir sind nach dem Beschluss der Stadtverordnetenversammlung, also nach dem 6. Juli, auf eine Seite der Jiuhuan Co. Ltd. mehr

Katze lugt aus dem Sack

Neues in Sachen Burg Eisenhardt / Von Olaf Präger

In einem Anfang August auf www.dielinke-belzig.de veröffentlichten Aufsatz, in der MAZ zu großen Teilen am 12. August als Leserbrief erschienen, polemisierte ich darüber, dass die BECH GmbH als Betreiber einer Gastronomie- und Hotelanlage eigentlich "besonderes Interesse haben (müsste), mit seinem Konzept an die Öffentlichkeit zu gehen. mehr

Manches scheint positiv - doch es gibt noch mehr Fragen

Leserbrief zum Thema Neuvermietung des Burghotels / Von Olaf Präger

"Der Ursprung allen Konflikts ist es, dass ich nicht sage was ich meine und nicht tue was ich sage."
Martin Buber (1878 bis 1965), österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph

Wir Stadtverordneten sind in der März-Sitzung das erste Mal über die Mietschulden des Burghotels in Kenntnis gesetzt worden. mehr

Bürgernahe Politik muss Vertrauen wiederherstellen

Leserbrief zur MAZ vom 18.07.09 „Öffentliches Interesse ist nicht zu verbieten“

Wir brauchen in Belzig einen Klimawandel, ein Klima der Gemeinsamkeit und des Vertrauens. Das Gegenteil ist momentan leider vorherrschend. Transparenz ist ein Fremdwort, nur so viel wie unbedingt notwendig, soll an die Öffentlichkeit, die Gründe sind vielfältig, Gewohnheiten spielen dabei ein große Rolle und Angst vor anderen Argumenten. mehr

Offener Brief an alle Parteien der Stadt Belzig

Plakatierung in Belzig erst ab 31.08.2009

Wir haben im vorigen Jahr bei Parteien und Wählergemeinschaften im Zusammenhang mit der Kommunalwahl 2008 initiiert, auf das Aufhängen von Wahlplakaten vor Ablauf des Altstadtsommers in Belzig zu verzichten.
Bis auf Ausnahmen ist es eingehalten worden mehr

Geh- und Radweg ok, aber das Regenwasser...

Linksfraktion lud zu einer Informationsveranstaltung zu einem Bauprojekt in Brücker Landstraße

Zu Beginn erläuterte der Bauamtsleiter Christoph Grund, den die Linksfraktion als Referenten gewinnen konnte, das Projekt Geh- und Radweg in der Brücker Landstraße detailliert anhand von Bauzeichnungen. Der kombinierte Geh- und Radweg, im Schnitt 2,5 m breit und über die gesamte Strecke in beide Richtungen begeh- und befahrbar, beginnt auf Höhe der Treppe zur katholischen Kirche mehr

Wir sind drin, aber ihr Wahlziel hat die LINKE. klar verfehlt

Lothar Bisky, Sabine Wils, Gabriele Zimmer, Thomas Händel, Cornelia Ernst, Jürgen Klute, Sabine Lösing und Helmut Scholz haben es geschafft. Sie sind Mitglieder des Europaparlaments.
Ihnen unseren herzlichen Dank für ihren Wahlkampf, weiterhin alles Gute und viel Kraft in der neuen Legislaturperiode.

Dazu ein Kommentar des Bundesgeschäftsführers Dietmar Bartsch.

Per Rad auf die roten Socken machen

Europa ist mehr als der Krümmungsgrad von Banane und Gurke - dies wollen wir deutlich machen

Am 7.Juni 2009 können die Bürgerinnen und Bürger wieder abstimmen über die Arbeitsrecht, Landwirtschaft, soziale Sicherung, Asylpolitik, über die Außenpolitik und Friedenspolitik der EU sowie viele andere Politikbereiche. Einen Tag vor den Wahlen mehr

MAZ vom 04.06.2009: Das große Staunen

Linker plädiert für einheitliche Wirtschaftspolitik und einen Mindestlohn

H. Scholz

BELZIG - „Hast Du als Berufspolitiker eigentlich Ahnung von Wirtschaft?“, möchte ein Zuhörer ganz unverblümt wissen. „Ich kriege immer bloß das große Staunen“, sagt der ältere Herr angesichts des ambitionierten Europawahl-Programmes der Linken dem nicht wenig verblüfften Kandidaten. mehr

Felder im Fläming gentechnikfrei – Belzig ist dabei!

Veranstaltung von Bündnis90/Die Grünen und LINKE Belzig am 15. April

Der Fläming ist seit 2005 gentechnikfrei und soll es auch bleiben.
Öko-Produkte wurden zum Markenzeichen unserer Region.
Eine Koexistenz von gentechnisch veränderten und herkömmlichen Sorten ist in der Praxis mehr

Notvariante bricht bisheriges Tabu

Warum die LINKE-Fraktion dem Verkauf von Gesellschafteranteilen im Vermögenshaushalt nicht zugestimmt hat

„Wir wollen die Sanierung (der Therme), aber nicht um jeden Preis“. Das habe ich während der Stadtverordnetenversammlung gesagt und so gemeint. Folgerichtig hat unsere Fraktion in den Ausschusssitzungen gemeinsam mit den anderen Fraktionen den Haushalt zum Beschluss empfohlen. Anlass unserer Ablehnung des Haushaltsentwurfs in der Version vom 17.03.09 mehr

Schutzschirm für die Menschen

Arbeitsplätze sichern statt Zocker freikaufen / Antikrisenprogramm der Partei DIE LINKE

Die schwerste kapitalistische Wirtschafts- und Finanzkrise seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts hält die Welt in Atem. Mit billionenschweren Bürgschaften und Kapital-spritzen sowie mit Ausgabeprogrammen und Steuersenkungen versucht die herrschende Politik, die wirtschaftliche Depression zu mildern und einen Kollaps des Finanzsystems zu verhindern. Die Wirtschaftseliten, die jahrelang schamlos von entfesselten Märkten profitierten, rufen heute nach dem Staat, weil allein die Flutung der Wirtschaft mit öffentlichem Geld ihre Einkommen, ihr Eigentum und ihre Vermögen noch sichern kann. mehr

Nach dem Volksbegehren nicht die Hände in den Schoß legen

... Fast zwei Drittel der Brandenburgerinnen und Brandenburger teilen das Anliegen des Volksbegehrens, aber es sind zu wenige von ihnen in die Meldeämter gegangen und haben dort ihre Position amtlich bekundet. Die Chance des Volksbegehrens ist vorüber, die Aufgabe jedoch bleibt. mehr

kurz & bündig - Gesine Lötzsch zur Finanzkrise

Es regnet. Die Kanzlerin öffnet einen Schirm. Die Menschen werden nicht nass. Alle drei Sätze haben mit der Finanzkrise nichts zu tun.
Es regnet nicht. Es ist ein Wirbelsturm. Finanzkrise? Quatsch! Wir erleben einen Finanzkrieg! mehr

Natur- und Lebensraum für gut 2000 Menschen schützen

Förderung der Kohle in der Lausitz sehr umweltbelastend

... Konkret geht es dabei um den Natur - und Lebensraum für gut 2000 Menschen einer Region der Niederlausitz, denen die Heimatdörfer abgebaggert werden sollen. Das will das Volksbegehren stoppen! mehr

Volksbegehren: Jede Stimme zählt!

DIE LINKE Belzig hat gestern beschlossen, das Volksbegehren "Keine neuen Tagebaue" zu unterstützen und bittet Bürgerinnen und Bürger, es zu unterschreiben.
Übernehmen wir Mitverantwortung für den Klimaschutz in Brandenburg! mehr

Wer wählt die LINKE?

Die Wahlerfolge der Linkspartei geben Parteienforschern Rätsel auf. Bislang stützen sich viele Aussagen zum Wählerpotenzial der LINKEN auf Vermutungen. Nun bringt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) Licht ins Dunkel. mehr

BAG Betrieb & Gewerkschaft: Keine Privatisierung der Kommunalverwaltungen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft AG Betrieb & Gewerkschaft kritisiert aufs Schärfste jegliche Versuche der Privatisierung der kommunalen Verwaltungen. Dies hat sie am Wochenende auf ihrem Bundestreffen in Würzburg bekräftigt. mehr

LINKE Belzig mit gutem Ergebnis bei den Kommunalwahlen

Partei gewann einen Platz hinzu

Ein spannendes Wahlwochenende liegt hinter uns. In Bayern hat die LINKE ein anständiges Ergebnis erreicht und zeitweilig schon mal an der 5 Prozent-Hürde kratzen können.  Wir in Belzig haben zur Kommunalwahl einen Platz...  mehr

Per Drahtesel auf ROTEN SOCKEN in die Dörfer

Am Samstag Vormittag macht sich die LINKE Belzig wieder auf ihre ROTEN SOCKEN - mit dem Fahrrad. Diesmal in die Ortsteile, die nördlich von Belzig liegen. Bei Gesprächen über dem Gartenzaun bzw. beim Einkauf - jedenfalls dort ...  mehr

Wahlplakate zerstört - WARUM?

In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag wurden wieder einmal Wahlplakate zerstört, aus meiner Beobachtung betraf es fast ausschließlich Plakate der LINKEN. ...  mehr

LINKE Belzig lädt Sonntag zum Politischen Frühschoppen

... und hat die fünf Bürgermeisterkandidaten hinzugebeten

Zu einem Politischen Frühschoppen lädt die LINKE Belzig am Sonntag um 11 Uhr in die Räume des Familienentlastenden Dienstes in der Straße der Einheit 53 in Belzig. Hinzugebeten hat sich die LINKE die fünf Bürgermeisterkandidaten...  mehr

Frau Greiners Vergleich hinkt gewaltig

Presseerklärung zu Reaktionen in der MAZ auf Offenen Brief zu Bundeswehrberatungen in der Arbeitsagentur

Für die Arbeitsagenturchefin Frau Woythe ist laut MAZ vom 12.09.08 die Bundeswehr „ein hervorragender Ausbilder in vielen gefragten Berufen“ und „ein Arbeitgeber wie jeder andere“. Und nach Sozialgesetzbuch habe die Arbeitsagentur die Pflicht, die Berufsorientierung, die die Bundeswehr bietet, anzubieten...  mehr

LINKE Belzig unterstützt Kandidatin Hannelore Klabunde

Wir, die LINKE Belzig, unterstützen wesentliche Aussagen des Wahlprogramms der Bürgermeisterkandidatin Hannelore Klabunde und sehen wichtige Schnittpunkte zum Programm unseres Ortsverbandes ...  mehr

Kalle - vom Leben gezeichnet

Am Sonnabend erinnern die Belziger Sozialisten unkonventionell an einen großen Denker und laden dazu ein

„Grüß Gott! Da bin ich wieder!“. Mit seinem schwarzen Zylinder könnte der weißhaarige und vollbärtige Mann auf dem Buchcover des dicken Wälzers glatt als Zauberer aus "Der Herr der Ringe" durchgehen.  mehr

LINKE lädt zur FRIEDENswanderung am 1. September

Dem 1. September 1939 ist in Belzig am Montag (01.09.)  um 17 Uhr eine FRIEDENswanderung gewidmet, die sich mit Gedenkstätten in der Kreisstadt befasst, die  mit Krieg, Zerstörung, Völkermord und Unterdrückung zu tun haben. mehr

Offener Brief gegen Beratungen der Bundeswehr im Arbeitsamt

Am 1.September, dem Weltfriedenstag. führt die Bundeswehr in der Arbeitsagentur Belzig eine Beratung für Erwerbslose unter dem Motto  „Beruf mit Zukunft“ durch. Wir sind nicht der Meinung, dass die Bundeswehr Berufe mit Zukunft anbieten kann. mehr

Offener Brief an Belziger Parteien und Wählergemeinschaften

Sie haben es sicher gelesen. Die Bürgermeisterkandidatin, Frau Hannelore Klabunde, hat Ihre Mitbewerber dazu aufgerufen, auf Wahlplakate im Bereich der Innenstadt vor dem Abschluss der Burgfestwoche zu verzichten. mehr

Uta Hohlfeld steht an der Spitze

Kurstadtentwicklung darf kein Selbstzweck sein / Partei will für Rekommunalisierung des Belziger Krankenhauses kämpfen

Die Linke zieht mit Uta Hohlfeld aus Lütte an der Spitze in den Kommunalwahlkampf um die Sitze in der Stadtverordnetenversammlung Belzig. So entschieden die Mitglieder auf einer Gesamtmitgliederversammlung am Sonnabend in der Kreisstadt. mehr


Antifa-Bibliothek

Öffentlich nutzbare Bibliothek des Ortsverbandes Belzig.

Sich etwas trauen!