Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fraktionssitzung mal anders...

Konzept für Bibliothek sollte umgesetzt werden - freilich bleibt die Unterhaltung der Anlage

Jens Gruszka

Am 26.09. traf sich die Stadtfraktion Bad Belzig der Linken, aus gegeben Anlass im beschaulichen Lütte, am reich gedeckten Frühstückstisch unserer Fraktionsvorsitzenden Uta Hohlfeld. Zusammen mit Sympathisanten liessen wir die vergangen zwei Jahre unserer Tätigkeit in der Bad Belziger SVV Revue passieren und nutzten die Zeit um in die Zukunft zu schauen. Obwohl wir schon vieles erreichen konnten liegt noch viel Arbiet vor uns. Wir werden uns aktiv an der bevorstehenden Leitbilddiskussion beteiligen und in allen geplanten Arbeitsgruppen vertreten sein, um unsere Ideen für unsere Stadt mit einzubringen und diese in das Leitbild einfliessen zu lassen.

Hier sei nur kurz die touristische Entwicklung unsere Region, die Schaffung einer autofreien Flaniermeile in der Innenstadt, der Ausbau des Wander- und Radwegenetztes und die Umsetzung des geplanten Kulturforums in der Bahnhofsstrasse 14 genannt.

Wir sind uns in der Fraktion einig, dass man dieses Konzept umsetzten sollte, um die Bibliothek auch als solche bezeichnen zu können, den Strumpfhosen eine dauerhafte Unterkunft und Bühne zu geben, die nicht dem Verfall preisgegeben ist und ein Ort der Kultur in der Stadt zu schaffen. Das geplante Gelände zu Füßen der Burg bietet einmalige Möglichkeiten für verschiedenste kulturelle Aktivitäten sowohl drinnen als auch draußen. Der Großteil des Sanierung ließe sich durch Fördermittel verwirklichen und den Anteil der Stadt halten wir in diesem Zusammenhang für überschaubar und auch machbar (z.B. durch den geplanten Verkauf der ehemaligen Geschwister-Scholl-Grundschule). Die Frage bleibt die mittel- bis längerfristige Unterhaltung der Anlage und der kostendeckende Betrieb.

Im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht weiterhin die soziale Gerechtigkeit in unserer Stadt. Die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung muß allen hier lebenden Menschen offen stehen, unabhängig ihres Einkommens.


Antifa-Bibliothek

Öffentlich nutzbare Bibliothek des Ortsverbandes Belzig.

Sich etwas trauen!