Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bad Belzig gedenkt den Geschwistern Scholl

Am Gedenkstein wurden weiße Rosen niedergelegt - aber es passierte noch mehr

Bad Belzig. Knapp 50 Personen, darunter viele Schüler und Lehrer, fanden sich am 22.02.16 in der Aula der Grundschule “Geschwister Scholl“ in Bad Belzig zusammen, um den unter der Herrschaft der Nationalsozialisten am 22.02.1943 ermordeten Widerstandskämpfern Hans und Sophie Scholl zu gedenken. Aber auch die Erinnerung an vier weitere Mitglieder der Weißen Rose, welche im selben Jahr wie die Geschwister Scholl hingerichtet wurden, sollte so wachgehalten werden. Im Rahmen der Veranstaltung präsentierten zunächst Schüler der sechsten Klasse ihre Rechercheergebnisse zur Namensfindung der Widerstandsgruppe, anschließend erklang das Lied „Die weiße Rose“ von Konstantin Wecker. Ein weiterer Redebeitrag thematisierte die „Rosen der Auferstehung“, welche von einer französischen Initiative an das ehemalige KZ-Außenlager Roederhof gespendet wurden, es folgte das Lied „Wer die Rose ehrt“, vorgetragen von Carlotta Holland. Nach einer abschließenden Schweigeminute wurden am Gedenkstein vor dem Eingang der Schule weiße Rosen niedergelegt.


Antifa-Bibliothek

Öffentlich nutzbare Bibliothek des Ortsverbandes Belzig.

Sich etwas trauen!