Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Landtagswahlen am 1. September 2019

Direktkandidatin unseres Wahlkreises: Claudia Sprengel

Claudia Sprengel / Foto: nd/Fritsche
Claudia Sprengel

Vita von Claudia Sprengel:

  • geb. 10. 03. 1989 in Rathenow
  • Kindheit und Jugend in Premnitz (HVL)
  • 2008 Abitur
  • 2008 – 2013 (März) Studium der Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Greifswald (Abschluss B.A.) mit Stipendium der Rosa Luxemburg Stiftung
  • April 2013 zurück nach Premnitz
  • Juni – Oktober 2013 Jugendwahlkampfkoordinatorin der Linksjugend [`solid] Brandenburg
  • Ab Oktober 2013 – März 2017 Studium der Zeitgeschichte an der Universität Potsdam (Abschluss M.A.)
  • Danach diverse befristete Arbeitsverhältnisse und Nebenjobs (siehe unten)
  • seit Oktober 2017 Wahlkreismitarbeiterin von Anke Domscheit-Berg (MdB)
  • Weiterlesen>>

Aktuelles

  • Pressemitteilungen, Neuigkeiten, Erklärungen ...
  • Wahltouren und weitere Erlebnisse
  • Weiterlesen>>

Termine

  • Infostände, politische Frühschoppen ...
  • Sitzungen, Treffen, Feste
  • Weiterlesen>>

Bilder

Weitere Kandidatinnen und Kandidaten
der Landtagswahlkreise von Potsdam-Mittelmark>>



     

 

Das LINKE-Spitzenteam

Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter
Kathrin Dannenberg und Sebastian Walter

Kathrin Dannenberg:

Kathrin Dannenbergs Heimat ist der Oberspreewald-Lausitz-Kreis. Seit 1990 arbeitet sie als Lehrerin für Geschichte, Sport sowie Lebensgestaltung, Ethik und Religionskunde. Im Jahr 2009 wurde sie Mitglied der Partei DIE LINKE. 2010 erhielt Kathrin Dannenberg den Deutschen Lehrerpreis. 2014 wurde sie als Abgeordnete in den Brandenburger Landtag gewählt. Als bildungspolitische Sprecherin und stellvertretende Fraktionsvorsitzende bringt sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen ein, um im Landtag für bessere Bildungschancen zu kämpfen.

Sebastian Walter:

Sebastian Walter ist gebürtiger Eberswalder und auch heute noch eng mit Ostbrandenburg verbunden. Er ist seit 2016 Gewerkschaftssekretär in seiner Heimatregion. Als Gewerkschafter kämpft er gegen die weit verbreiteten Niedriglöhne. Er setzt sich dafür ein, dass in Brandenburg endlich mehr Beschäftigte nach Tarif bezahlt werden. Seit 2004 ist Sebastian Walter Mitglied der LINKEN und war von 2014 bis 2018 Vize-Landesvorsitzender der Partei.

Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 - Stadtverordnetenversammlung Bad Belzig

Angela Heyer und Olaf Präger führen LINKE-Liste im Wahlkampf

Mitglieder der Partei und Parteilose kandidieren auf der offenen Liste der LINKE Bad Belzig

Michaela Weiss
Von links nach rechts: Helmut Peltret, Heike Kretschmer, Bill Nickl, Claudia Wipfli, Olaf Präger und Angela Heyer (Spitzenkandidatin).

Die LINKE wendet sich an alle Bad Belzigerinnen und Bad Belziger, die sich eine lebens,- und liebenswerte Stadt, einschließlich ihrer Ortsteile als aktives und attraktives Zentrum im ländlichen Raum des Hohen Flämings wünschen. Bad Belzig ist in Bewegung.

Wir haben mit Einwohnerinnen und Einwohnern gemeinsam an der Entwicklung des Leitbildes für unsere Stadt mitgewirkt. Dabei ist sie uns noch mehr ans Herz gewachsen. Am Wichtigsten ist uns, wie es den Menschen in unserer Stadt geht. Auch künftig werden wir den Blick auf das Ganze haben und uns in unserem lokalen Denken an den Zielen des demokratischen Sozialismus orientieren.

Unser prinzipielles Anliegen ist eine transparente Kommunalpolitik, die reale Mitwirkungsmöglichkeiten bietet. Deshalb haben wir als Anlage zu unserem Wahlprogramm diese in einer handlichen Übersicht zusammen gestellt.

Die wichtigste Bedingung für jegliche Existenz und Entwicklung ist Frieden in der Welt. Wir lehnen die aggressive Außenpolitik der Bundesregierung, die die wirtschaftlichen Interessen des Großkapitals bedient, ab.

Besonders auf kommunaler Ebene können wir gemeinsam mit den Einwohnerinnen und Einwohnern einen wirkungsvollen Beitrag zur Friedens- und Abrüstungspolitik leisten, indem wir lokale Aktionen regelmäßig organisieren und kurzfristig auf aggressive Pläne der Bundesregierung und NATO reagieren.

Drei Frauen und drei Männer werden sich zur Wahl stellen. Die derzeitige Abgeordnete Angela Heyer (Spitzenkandidatin) führt die Liste an, gefolgt von Olaf Präger, Helmut Peltret, Heike Kretschmer, Bill Nickl und Claudia Wipfli.

Angela Heyer

Claudia Wipfli

Gewählt - 390 Stimmen!

61 Jahre alt, verheiratet, eine erwachsene Tochter
Beruf: Konditorin, Köchin, Tätigkeit: Hausfrau

Stadtverordnete bin ich seit fünf Jahren. Seit einiger Zeit agiere ich auch als Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion. Die Stimmung in der Stadtverordnetenversammlung ist allerdings aggressiver geworden und die derzeitigen Kräfteverhältnisse machen es schwierig, Beschlüsse durchzusetzen, die unserem Programm entsprechen. Aber, ich habe auch gelernt, dass bei der Arbeit als Stadtverordneter ein langer Atem gebraucht wird.
Meine Motivation zur Wahl: Weder der AFD noch den Nazis Raum zu lassen, eine Politik umzusetzen, die undemokratisch und teilweise volksverhetzend ist.
Was besonders wichtig für mich ist: alle Beschlüsse sind nicht durchsetzbar, wenn der Frieden nicht erhalten werden kann! Bei uns im Land und auf der Welt.

Olaf Präger

Claudia Wipfli

368 Stimmen.

Jahrgang 1965, verheiratet, ein Sohn
beruflich als Onlineredakteur / Webmaster bei „neues deutschland“ tätig

Bad Belzig ist Kur- und Kreisstadt und das Mittelzentrum der Gemeinden zwischen Fläming und dem Havelland. Als solches sollte es alle grundsätzlichen Leistungen zur Daseinsvorsorge vorhalten. Was wir aber seit einigen Jahren erleben ist die Ausdünnung dieser Dienstleistungen. Erst verschwanden die Frauen-, Kinder- und Geburtsstationen des Krankenhauses, jüngst sollte das Gros der Kreisverwaltung verlegt werden, dann auch das Jobcenter. Was kommt noch? Gegen diese Entwicklung ist Widerstand angezeigt, dafür setze ich mich ein.

Mir war es immer wichtig, so existenzielle Themen wie die Friedenssicherung in die SVV zu tragen, wenn es nötig ist. Das war während des Kosovo-Krieges so und während des dritten Golfkrieges. Deshalb hat es mich sehr gefreut, dass die SVV im Oktober 2019 einer Resolution für einen Atomwaffenabzug in Deutschland zugestimmt hat.

Helmut Peltret

Claudia Wipfli

35 Stimmen.

Jahrgang 1948, geschieden, zwei Kinder,
gelernter Agraringenieur, Rentner

Die Erhaltung unserer Umwelt liegt mir sehr am Herzen. Ich engagiere mich sehr dafür, unter anderem im Rabener Naturschutzzentrum. Aber auch um die Themen Landwirtschaft und Bildung kümmere ich mich.

Heike Kretschmer

Claudia Wipfli

107 Stimmen.

Dipl.oec., Studium der Wirtschaftswissenschaften
Betreurerin und Beraterin für sozial benachteiligte Jugendliche, Arbeitslose, Rentner


Mit meiner Kandidatur in Bad Belzig möchte ich mithelfen, dass allen Bürgern und Bürgerinnen die bisherigen Errungenschaften auf ökonomischem, sozialem und kulturellem Gebiet zugutekommen. Meine Entscheidung, nach Bad Belzig zurück zu gehen und hier zu bleiben, ist richtig. Mir sind die Menschen hier sehr ans Herz gewachsen und ich möchte, dass es ihnen weiterhin gut geht und sie Spaß am Leben haben. Das kann man hier nur erreichen, wenn man selbst aktiv wird. Meine Ideen werde ich mit einbringen. Mit viel Elan und Engagement ist Vieles zu schaffen, aber nur gemeinsam!
Lassen Sie mich, liebe Bürgerinnen und Bürger Ihr Sprachrohr für Ihre Gedanken und Ideen sein.

Werner „Bill“ Nickl

Claudia Wipfli

231 Stimmen.

geb. 1954 in Bischofshofen im Bundesland Salzburg in Österreich, Agraringenieur.
Seit 1991 wohne ich im ZEGG Bildungszentrum in Bad Belzig und leite dort seit 1993 den Seminarbetrieb.

Aus Interesse für meine Wahlheimat wurde ich 2014 Stadt-und Burgführer in Bad Belzig und seit 2015 engagiere ich mich zusätzlich in Beelitz Heilstätten als Gästeführer.
Aus Interesse an der Stadtpolitik habe ich an der Entwicklung des Leitbildes für die Stadt mitgewirkt und war regelmäßig Teilnehmer der Gastgebertreffen. Mich interessiert die Entwicklung des Kurortes und der touristischen Seite Bad Belzigs und ich möchte mich für eine verkehrsberuhigte und lebenswerte Innenstadt einsetzen. Die Förderung des Fahrradverkehrs liegt mir ebenso am Herzen wie auch eine ökologisch nachhaltige Stadtplanung. Ich möchte mich für eine konstruktive Zusammenarbeit in der Stadtverordnetenversammlung und mit den Bürgern einsetzen. Bad Belzig soll ein attraktives und lebenswertes Zentrum für alle Generationen bleiben und noch mehr werden.

 

Claudia Wipfli

Gewählt mit 417 Stimmen!

Jahrgang 1984, zwei Kinder, Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin
tätig als Koordinatorin im Diakonischen Werk im Landkreis Potsdam-Mittelmark

In Bad Belzig geboren und aufgewachsen, ist der Hohe Fläming meine Heimat. Die landschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Eigenheiten dieser Region sind mir daher sehr vertraut. Für Bad Belzig mit seinen Ortsteile wünsche ich mir, dass die aktuellen und künftigen Herausforderungen der ländlichen Region, wie demografischer Wandel, Ausbau der digitalen und analogen Infrastruktur und die medizinische, soziale und wirtschaftliche Grundversorgung sichergestellt wird. Dabei möchte ich gern alle Generationen mit einbeziehen. Es muss möglich sein, im demokratischen Miteinander die Kinder- und Jugendarbeit mit den dazugehörigen Einrichtungen weiter zu entwickeln, bezahlbaren Wohnraum für Familien zu schaffen und auch Senioren so lang wie möglich ein attraktives Leben zu bieten. Bad Belzig mit seinen Ortsteilen und seinen Menschen liegen mir am Herzen – daher setze ich mich mit Leidenschaft für die Verbesserung der Lebensqualität ein. Ich bin davon überzeugt, dass diese Ziele mit Herz und Verstand gemeinsam erreicht werden können.

Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 - Kreistag Potsdam-Mittelmark

Astrit Rabinowitsch

Foto: LINKE Potsdam-Mittelmark

wohnhaft seit 1995 in Wiesenburg/Mark
verheiratet, 3 Töchter
Beruf: Lehrerin für Deutsch und Kunsterziehung

Erneut bitte ich als Kandidatin für den Kreistag Potsdam/Mittelmark um ihr Vertrauen! Seit 1997 bin ich dort Mitglied und bemühe mich für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges und gewaltfreies Miteinander zu gestalten.
In all den Jahren war ich Ansprechpartnerin für ihre Sorgen und Probleme, insbesondere im Bereich gesundheitliche Versorgung und soziale Betreuung. Viele von ihnen haben diese Möglichkeit genutzt. Der Erhalt des Krankenhauses in Bad Belzig als ein Ort der gesundheitlichen Grundversorgung war mir besonders wichtig. Aber auch die Belange älterer Menschen sowie Menschen mit Behinderung lagen mir sehr am Herzen.
Chancengleichheit für alle Bürgerinnen und Bürger bleibt auch in Zukunft ein Ziel meines politischen Handelns. So werde ich mich weiterhin für eine wohnortnahe, flächendeckende gesundheitliche Versorgung im ländlichen Raum genauso einsetzten wie für kurze Wege zu den Schulen und Kindereinrichtungen auf dem flachen Land.
Wichtig für mich ist die Bürgerbeteiligung an allen gesellschaftlichen Prozessen. Mehr demokratische Mitbestimmung kann auch auf lokaler Ebene ein Erfolgsrezept für ein glückliches, zufriedenes, sinnerfülltes Leben sein. Die Mobilität nimmt dabei eine Schlüsselstellung ein. Die Erreichbarkeit von Versorgungseinrichtungen, Stätten der Bildung, des Sport und der Kultur muss auch aus den Dörfern möglich wein. Wünsche und Vorschläge der Betroffenen müssen von den politisch Verantwortlichen ernst genommen werden. Nur so wird es gelingen, den Bevölkerungsrückgang im ländlichen Raum zu stoppen.

Machen Sie mit, bringen Sie sich vor Ort ein. Einen ersten Schritt können Sie am 26. Mai tun. Gehen Sie zur Wahl! Schenken sie dem Kandidaten ihres Vertrauens ihre Stimme!

 

Außerdem treten im Wahlkreis 5 (Bad Belzig, Brück, Niemegk, Treuenbrietzen, Wiesenburg) an:

2. Olaf Präger, 3. Renate Krüger, 4. Hans-Joachim Urmann, 5. Kerstin Panzner, 6. Walter Treu

Plakate:

Europawahlen am 26. Mai 2019

Unser Kandidat für Europa

Helmut Scholz

Der Brandenburger Helmut Scholz setzte sich gegen die Mitbewerber durch und wurde im ersten Wahlgang auf Platz 4 der Bundesliste der LINKEN zur Europawahl gewählt.

"Liebe Genossinnen und Genossen,

worum geht es am 26. Mai? Es geht darum, welche politischen Kräfte im EU-Parlament Gesetze erlassen werden, die unser aller Leben zutiefst beeinflussen. Ja, es geht um Macht.

Ich will nicht, dass in einer sich so dramatisch ändernden Welt mehrheitlich Abgeordnete von Parteien eines Orban, einer Le Pen, eines Salvini oder gar Vox die Gesetzgebung im Europäischen Parlament beeinflussen. Oder dass es einfach nur so weiter geht wie bisher. Das darf nicht sein!

Und ehrlich: Ich bin es leid, dass wir uns in der Partei in EU-Befürworterinnen und -Befürworter oder –Gegnerinnen und Gegner aufspalten. Marx hat richtigerweise gesagt: Proletarier aller Länder - die gender-gerechte Sprache hatte er noch nicht drauf - vereinigt Euch. Wir leben in einer Welt, in der die Wertschöpfung global erfolgt und wo Umsatzgewinne transnational agierender Unternehmen das BIP vieler Länder übersteigen. Wir leben in einer Welt, in der wir vom Wachstumsfetisch wegkommen müssen, mit konkreten politischen Vorschlägen zur Gestaltung, wie wir produzieren und konsumieren. Wenn wir Marx ernst nehmen, dürfen wir das nicht auf das Nationale beschränken. weiterlesen

LINKE-Plakate Europawahl 2019
LINKE-Plakate Europawahl 2019

Zur Plakateübersicht>>

Vergangene Wahlen siehe hier >>

Landeswahlprogramm

Wahlprogramm Brandenburgs Zukunft gemeinsam gestalten!

 

Wahlprüfsteine

... der LINKEN für die Landtagswahl>>

 

Wählen gehen! So wird’s gemacht.

Sie haben am 1. September zwei Stimmen. Mit der ersten Stimme wählen Sie die Direktkandidatin/den Direktkandidaten (z.B. Claudia Sprengel), mit der Zweitstimme die Partei (im günstigsten Fall DIE LINKE.). Die Zweitstimme  bestimmt über die Stärke der Fraktion.

So funktioniert die Briefwahl>>

Mitmachen!

Gestaltet mit uns gemeinsam Brandenburgs Zukunft! Wie Sie uns im Wahlkampf helfen können>>

Volksinitiative gegen die Hohenzollern-Forderung

Keine Geschenke den Hohenzollern! Ein Interview mit Sebastian Walter>>

Wahlprogramm

Die politischen Vorhaben für die Legislaturperiode ab 2019

KandidatInnen für die Bad Belziger SVV

Gemeinsam für die Zukunft unserer Stadt Bad Belzig - eine Kurstadt für alle!

 

Was wir wollen

kurz & knapp

Download Kurzwahlprogramm>>

Zum ersten Mal mit 16

Wähle, wie du leben willst

Geh nicht einfach nur wählen, sondern werde aktiv! mehr

 

Interview mit dem EU-Kandidaten Helmut Scholz mehr