Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Solidarität mit Zentralafrika

Spendet für ein Krankenhaus in Gallo - 1000 Euro bis zum 1. April!

Fotos: www.Echo-Kamerun.de

Zentralafrika ist der östliche Nachbar von Kamerun. Dort herrschen seit einiger Zeit extrem schwere Lebensbedingungen.

Extreme Armut kannten die Menschen dort, aber Waffen und fürchtlerliche Gewalt - das kommt nun hinzu. Kontakte zu internationalen Hilfsorganisationen sind 2013 erschwert und weniger geworden. Silvia Kuntz, die Vorsitzende des Vereins "Echo Kamerun" aber hat Kontakt zu einem Krankenhaus in Gallo, einem Dorf im Westen des Landes, das für jede Hilfe dankbar wäre.

Die Unterstützung des Krankenhauses hat auch mit der Lage in Kamerun zu tun: Flüchtlinge fliehen ins westliche Nachbarland. Die Kameruner
kämpfen im Rahmen der Friedenstruppen und sichern die wichtige
Überlandstraße zwischen Kamerun und der zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui. Zentralafrika ist für Kamerun ein Absatzmarkt.

Das Krankenhaus braucht insbesondere Nahrung für unterernährte Babys und Frühchen sowie Blutzuckersticks. Die Nahrung kann in Kamerun gekauft werden. Blutzuckersticks müssten in Deutschland besorgt und im April mitgenommen werden.

Der Verein hat beschlossen, bis zum 1. April eine Sonder-Solidaritätsaktion für das Krankenhaus in Gallo in Zentralafrika zu starten, mit dem Ziel, 1000 Euro zusammen zu bekommen.

Homepage "Echo-Kamerun"
http://www.echo-kamerun.de/

Spendenseite auf http://www.betterplace.org

oder direkt: Kontonummer: 3651035440
BLZ: 16050000 MBS Potsdam
IBAN: DE 76 1605 0000 3651 0354 40
SWIFT-BIC WELADED1PMB

Mehr Informationen zum Krankenhaus