Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Strategische und programmatische und Grundfragen neu beantworten!

An den beiden persönlich lag es es wohl eher nicht, dass die LINKE.Brandenburg so stark verloren hat. Denn auch die LINKE.Sachsen verlor ähnlich hoch. Als Oppositionspartei. Foto: O. Präger

Kathrin Dannenberg, Sebastian Walter, Bettina Fortunato, Christian Görke, Andrea Johlige, Thomas Domres, Isabelle Vandré, Ronny Kretschmer, Marlen Block und Andreas Büttner. Man kann jeden einzelnen der Abgeordneten der Linkspartei im neuen Potsdamer Landtag namentlich aufzählen. Es sind ja nur noch zehn. 7,9 Prozent verlor die LINKE und landete bei desaströsen 10,7 Prozent.
Das ist das niederschmetternde Ergebnis der Brandenburger Wahl am Sonntag. Und es hat Gründe. Horst Kahrs, Referent am Institut für Gesellschaftsanalyse der Rosa-Luxemburg-Stiftung, hat diese Gründe in einem Text für die Tageszeitung "neues deutschland" zusammengefasst. Weiterlesen